Bauwende_konkret – Klimaschutz- und Klimaanpassungsstrategien im Kontext von Stadtplanung

Termin

Mittwoch, 19. April 2023, 16.00 bis 19.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 4

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Stadtplanerinnen und Stadtplaner, sowie Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitekten, die den Anspruch erheben, das Bauplanungsrecht souverän möglichst bis in alle Einzelheiten auszuschöpfen, um die sozial-ökologische Bau- und Verkehrswende nachhaltig voranzutreiben.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

techn. ökol., sozialwiss. und ökon. Grundlagen

Lernziel

Ausgehend von den öffentlich-rechtlichen Anforderungen an die Planung liefert der Workshop einen Überblick über die bauleitplanungsrechtlichen und entwurflichen Möglichkeiten für Klimaschutz und Klimafolgeanpassung in der Stadtplanung und Landschaftsarchitektur. Anhand konkreter Beispiele wird der Instrumentenkasten zur Aufstellung von Bauleitplänen und Freiraumplänen vorgestellt und dessen praktische Anwendung simuliert. Ebenso zeigt der Workshop auf, wie im unbeplanten Innenbereich kreativ mit „§ 34er Fälle“ umgegangen werden kann, um die o. g. Ziele durchzusetzen. Im Anschluss an den Workshop sind die Teilnehmenden in der Lage, ihre Ansprüche an eine sozial-ökologische Bau- und Verkehrswende besser als zuvor mit den Möglichkeiten des Bauplanungsrechts umzusetzen. Sie lernen, mit dem BauGB in der Tasche, sicher gegenüber Auftraggebenden und Behörden zu argumentieren.

Inhalt

Bewältigung von Wetterextremen wie urbaner Hitze oder Starkregenereignisse durch Priorisierung der Innenentwicklung vor der Entwicklung von Bauflächen im Außenbereich (Außenentwicklung), sowie durch Klimaschutz- und Klimaanpassungsstrategien auf der Ebene der Stadtplanung, durch FNP, Bereichsentwicklungspläne und Fachpläne. Flächenrecycling („Brownfield-Recycling“) und die Realisierung der „Schwammstadtidee“ als Kernaufgaben der Klimaanpassung: stadtweit, quartiersweit, grundstücksbezogen.

Gebühr

Mitglieder
80,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
80,00 Euro
Gäste
160,00 Euro
Zur Anmeldung