Führung Follow Up | „Weiter führen …: Die Führungspersönlichkeit - stimmig, au-thentisch, klar“

Termin

Montag, 9. Mai 2022, 9.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 8

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Follow-Up richtet sich an Führungskräfte, die sich als Person und als Person in die-ser Rolle reflektieren und weiterentwickeln möchten und Anhaltspunkte zu einer grö-ßeren inneren und äußeren Stimmigkeit und Klarheit als Führungspersönlichkeit gewin-nen möchten.

Lernziel

Die Teilnehmenden haben am Ende des Seminars eine Selbstklarheit für sich entwickelt, wer sie als Führungskraft sind und sein wollen. Sie haben Handlungsansätze für ihre individuelle Weiterentwicklung als Führungspersönlichkeit an der Hand.

Inhalt

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit – mit innerer Klarheit, der eigenen Person gemäß und dreifacher Stimmigkeit (Mensch Rolle Situation):

In Modul 1 unserer dreiteiligen Führungsreihe „Führung: Persönlichkeit Kompetenzen Zusammenarbeit“ in der AKB nähern die Teilnehmenden sich der der Führungsrolle und den Anforderungen an eine moderne Führungspersönlichkeit.
In diesem Follow-Up-Modul können Sie Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse vertiefen und weiter ausbauen und so an ihrer Stimmigkeit als Führungspersönlichkeit arbeiten..

„Was nützt mir in Rom der beste Stadtplan von Paris?“, sagtr Walter Ludin, Schweizer Journalist und Aphoristiker.
Was nützen mir die beste Führungsliteratur und die schönsten Rollen-Modelle, wenn ich sie nicht spüren, nicht leben kann, und nicht erkennen kann, dass sie zu mir passen?

In diesem Seminar geht es darum, die eigene Persönlichkeit und die eigenen Potenziale noch besser zu erkennen und ein noch klareres Bild von der eigenen Persönlichkeit in der Führungsverantwortung zu entwickeln.

Es geht dabei um Stimmigkeit: Wer bin ich? Was bestimmt mein Denken, Handeln und Fühlen im Inneren? Was ist mir wichtig in der Führungsrolle zu leben – Fähigkeiten und Verhalten im Außen? Wie kann ich authentisch auftreten und sein?

Führung 4.0 erfordert von Menschen und Unternehmen ein tiefes Reflektieren und Umdenken bezüglich des Selbstverständnisses von Arbeit und Zusammenarbeiten. An diesem Seminartag soll Raum dafür sein, einen Blick auf die eigene Person und Persönlichkeit zu werfen und noch besser zu erkennen, wie ich arbeiten möchte, was zu meiner eigenen Wertehaltung passt und welche Entwicklungspotenziale ich für mich erkenne.

Inhalte:

Die Basis: Das Modell der Stimmigkeit nach Schulz von Thun | Selbstreflexion: Identität – Werte – Bedürfnisse – Sinn: Was macht mich aus, was ist mir wichtig und was bedeutet das für Führung und Zusammenarbeit? | Potenzialentfaltung: Entdecken und Gestalten als zwei zentrale Grundbedürfnisse nach dem Hirnforscher Gerald Hüther | Selbstführung mit Hilfe des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM) zur Entwicklung von Handlungspotenzialen | Leitfragen und Prinzipien für mein Führungs- und Zusammenarbeitsmodell |

Die Reihe „Führung Follow Up | Weiter führen …“ bietet in lockerer Folge spannende, wechselnde, aktuelle Themen, Tools und Techniken rund um das Themenfeld Führung.

Referentinnen und Referenten

Beate Voskamp, Mediatorin & freischaffende Landschaftsarchitektin, oder Stefan Kessen, Mediator; beide geschäftsführende Gesellschafter der MEDIATOR GmbH, Berlin

Gebühr

Mitglieder
130,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
130,00 Euro
Gäste
260,00 Euro
Zur Anmeldung