Angelsächsische Beauftragungs- und Vergabeverfahren in Deutschland - Teil 2 | Anwendung: Two Stage Open Book Bauvertrag

Termin

Dienstag, 20. September 2022, 15.00 bis 19.00 Uhr

Unterrichtseinheiten: 4

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Planende, Vertretende der Bauherrenschaft und Projektsteuernde, welche mit internationalen Auftraggebenden in Deutschland Projekte realisieren und/oder in Zukunft realisieren werden, sowie an Interessierte an angelsächsischen Beauftragungs- und Vergabeverfahren.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Privates Baurecht

Lernziel

Die Teilnehmenden lernen die sichere Anwendung eines Two Stage Open Book Bauvertrages.

Inhalt

Projekte von internationalen Auftraggebenden in Deutschland werden von deren global agierenden Bauabteilungen und deren externen Beraterinnen und Beratern gesteuert. Die benutzten Beauftragungs- und Vergabeverfahren unterscheiden sich von den in Deutschland üblichen nach AHO, HOAI, VOB und BGB strukturierten Prozessen. Die Zusammenarbeit mit internationalen Auftraggebenden fordert Wissen und Verständnis derer Beauftragungs- und Vergabeverfahren.

Aufbauend auf Teil 1 wird ein konkretes Beauftragungsverfahren anhand des Two Stage Open Book Bauvertrages erläutert. In diesem Vertrag werden Baufirmen in einer frühen Planungsphase eingebunden.

Referentinnen und Referenten

Dipl.- Ing. Architekt Steffen Kühn, Geschäftsführender Gesellschafter BEST 4 PROJECT, Berlin

Gebühr

Mitglieder
70,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
70,00 Euro
Gäste
140,00 Euro
Zur Anmeldung