Strohgedämmte Gebäude fachgerecht planen: Wohnhäuser aus Holz, Stroh und Lehm

Termin

Donnerstag, 6. Oktober 2022, 14.00 bis 17.30 Uhr und Freitag, 7. Oktober 2022, 9.00 bis 12.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 8

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, ist aber auch interessant für Ingenieurinnen und Ingenieure.

Lernziel

Am Ende des Seminars kennen die Teilnehmenden die Besonderheiten der Planung von strohgedämmten Gebäuden im groben Überblick. Die Teilnehmenden können entscheiden, ob sie grundsätzlich in dieses Planungsgebiet einsteigen möchten. Mit entsprechender Vorerfahrung bei der Planung von Holzbauten sind sie in der Lage, die Planung eines ersten kleineren strohgedämmten Gebäudes mit fachplanerischer Unterstützung und Begleitung durchzuführen.

Inhalt

Mit Stroh vom Acker nebenan, mit Holz aus dem Wald gegenüber und mit Lehm, der manchmal sogar aus der Baugrube stammt: So lässt sich fernab globaler Lieferketten ein modernes, komfortables Wohnhaus erstellen. Es ist nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern weist auch ein angenehmes, gesundes Raumklima auf. Fachgerecht gebaut überdauert ein Strohhaus Generationen. Oder es lässt sich am Lebenswegende schadlos wieder zerlegen und trennen und in den Kreislauf der Natur einfügen. Wer will und kann, macht viel selbst oder arbeitet mit Baufirmen aus der Region zusammen. So kann ein großer Teil der Bausumme in der Region bleiben.

Mit diesen Vorteilen punktet die über 100 Jahre alte Strohbauweise in allen Bereichen und kommt dabei keineswegs altbacken daher. Aus Sicht der aktuellen Anforderungen an mehr Umwelt- und Klimaschutz ist sie topaktuell und bietet vielleicht sogar einen Königsweg für den Neubau.

Der Referent gilt als ausgewiesener Experte der vorgestellten Bauweise. Seit über 20 Jahren plant er ausschließlich strohgedämmte Gebäude: vom Tinyhouse bis zum 5-geschossigen Bürogebäude. In diesem Fachseminar gibt er einen fundierten und aktuellen Schnelleinstieg in die Bauweise. Ziel: Die Teilnehmenden können anschließend gut informiert entscheiden, ob sie in diese Bauweise einsteigen wollen und gegebenenfalls mit weiterer Unterstützung ein erstes strohgedämmtes Vorhaben projektieren.

Inhalte:
- von den Ursprüngen bis heute
- ökologische Betrachtungen
- Kosten
- Besonderheiten in der Bauphysik
- der Baustoff und seine Regeln: ETA-17/0247 Strohbaurichtlinie SBR-2019 (Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V.)
- Beispielplanung Einfamilienhaus als KfW-Effizienzhaus 40 aus Stroh, Holz, Lehm, Kalk: Energieverbrauch, Ökobilanz, detaillierte Wärmebrücken, Bauzeichnungen, Tragwerk, Details

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Ing. Dirk Scharmer, Architekt, deltagrün Architektur GmbH, Lüneburg

Gebühr

Mitglieder
125,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
125,00 Euro
Gäste
250,00 Euro
Zur Anmeldung