Steganlagen Bunkerberg

Freiraum Bauen im Denkmal 2018

Architekturwerkstatt Berlin | imagine structure | Hochschule Düsseldorf, Lehrgebiet Räumlich-Plastische Gestaltung


Begehbare Installation als Ergebnis des Kunstwettbewerbs zur Weltausstellung Reformation im Jahr 2017. Das Ensemble von sechs Stegen entstand auf einem Hügel, der eine Bunkerruine aus dem Zweiten Weltkrieg birgt. Er ragt am östlichen Ende des Luthergartens auf, der Teil des Unesco-Welterbes ist. Die Brüstungen der Stege sind verspiegelt. In ihnen spiegeln sich Natur, Garten und Menschen. Zugleich entstehen neue Blickbeziehungen und Zusammenhänge in der Lutherstadt. Aufgrund der Geländetopografie sind die Stege an einigen Stellen bis zu acht Meter aufgeständert. An den Rändern des Gartens kragen sie in die Landschaft aus. An einem Kreuzungspunkt der Ebene spiegelt ein „Himmelsdach“ – je nachdem, aus welcher Richtung der Blick darauf fällt – Erde und Himmel. Diagonale Flächen, in denen sich die Besucherinnen und Besucher spiegeln, begleiten den anderen Kreuzungspunkt auf der Kuppe des Hügels.

Steganlagen Bunkerberg

Collegienstraße 53
06886 Lutherstadt Wittenberg

Architekturwerkstatt Berlin | imagine structure | Hochschule Düsseldorf, Lehrgebiet Räumlich-Plastische Gestaltung

Bauherr

Reformationsjubiläum 2017 e. V.

Projektdaten

Fläche 710 m²

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.