da! Architektur in und aus Berlin — 2017

Schönberghalle Pfullingen

HERBERT HUSSMANN ARCHITEKTEN


Neubau einer Dreifeldsporthalle als Ergebnis eines Wettbewerbs von 2013. Die Halle liegt am Hang hinter den Pfullinger Hallen, einem Baudenkmal von Theodor Fischer aus dem Jahr 1907. Getrennte Eingänge zum Sportbereich und zur Tribüne führen auf zwei Ebenen ins Innere. Verglasungen und Eichenholzflächen heben die Eingänge in der Fassade aus Betonfertigteilen hervor. Decke und Wände des Hallenraums sind mit eichenfurnierten Lamellen verkleidet. Die eigens entwickelte abgehängte Decke aus Verbundwerkstoff erfüllt dabei alle Anforderungen des Brandschutzes. In den Erschließungs- und Nebenräumen kamen robuste, kostengünstige Materialien zum Einsatz. Die verglaste Talfront der Hallenebene öffnet den Blick auf das benachbarte Baudenkmal. Die Halle erfüllt die Anforderungen an ein Niedrigenergiehaus nach EnEV 2009.

Schönberghalle 

Klosterstraße 112
72793 Pfullingen

HERBERT HUSSMANN ARCHITEKTEN

Bauherrin

Stadt Pfullingen

Projektdaten

BGF 3.075 m²
BRI 21.300 m³

           

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.