Lüftungskonzepte erstellen

Termin

Montag, 20. März 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure, die als Sachverständige für das Effizienzhaus-Förderprogramm der KfW tätig sind oder werden wollen. Es ist aber auch für Bausachverständige von Bedeutung.

Lernziel

Am Ende des Seminars kennen die Teilnehmenden die normativen Hintergründe sowie den grundsätzlichen Ablauf von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6. Die Teilnehmenden haben gelernt, selbst Lüftungskonzepte nach DIN 1946-6 zu erstellen.

Dauerhafte Luftundurchlässigkeit der wärmeübertragenden Umfassungsfläche und ausreichender Mindestluftwechsel sind in der Energieeinsparverordnung EnEV verankert. Die EnEV erlaubt zudem einen Ansatz von verminderten Lüftungswärmeverlusten im öffentlich- rechtlichen Nachweis, wenn über ein ventilatorgestütztes Lüftungssystem (mechanisch betriebene Lüftungsanlage) der Mindestluftwechsel sichergestellt wird.
Die KfW fordert als geschuldete Mindestleistung für ihr Energieeffizienzprogramm, die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen zu prüfen. Dazu darf die DIN 1946-6 herangezogen werden.

Die DIN 1946-6 Lüftung von Wohnungen fordert, für neue und modernisierte Gebäude ein Lüftungskonzept zu erstellen. Sie beschreibt auch, wie hierbei vorzugehen ist. Die Norm beschreibt, wie die Notwendigkeit von nutzerunabhängigen Lüftungssystemen ermittelt wird. Sie erläutert dann die Planung, Ausführung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Wohnungslüftungssystemen.

Das Seminar gibt Einblick in das Lüftungskonzept der DIN 1946-6 und erläutert die rechtlichen und energetischen Zusammenhänge von Wohnungslüftungssystemen. Ein wichtiger Teil sind die praktischen Übungen. Anhand von Beispielen unterschiedlicher Lüftungssysteme erläutert der Referent die Vorgehensweise, sodass die Teilnehmenden lernen, selbst Lüftungskonzepte zu erstellen.

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Oliver Solcher, Beratender Ingenieur

Gebühr

Mitglieder
75,00 Euro
Absolventen
75,00 Euro
Gäste
150,00 Euro