Städtebau- und Umweltrecht aktuell: Geplante gesetzliche Neuregelungen und Hinweise für die Praxis

Termin

Montag, 22. Mai 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr

Ort

Institut für Städtebau Berlin, Schicklerstr. 5-7, 10179 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Stadtplaner, Architekten, Juristen und andere Bausachverständige, die sich mit dem Thema Städtebau- und Umweltrecht beschäftigen

Lernziel

Ziel der Veranstaltung ist die intensive Auseinandersetzung mit aktuellen Änderungen im Bau- und Umweltrecht sowie diese den Teilnehmenden näher zu bringen. Diskussionen am Ende der Themenblöcke bieten Raum für Anmerkungen und Fragen zum Praxisalltag

Eine Veranstaltung des Instituts für Städtebau Berlin in Koopertion mit der Architektenkammer Berlin: Die Anmeldung erfolgt über das Institut für Städtebau Berlin: www.städtebau-berlin.de, info@staedtebau-berlin.de, Telefon (030) 230 82 20. Bei Buchung bis einschließlich 22.04.2017 erhalten Sie 15% Frühbucherrabatt.

Mit dem „Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt“ sind für die Planungspraxis wichtige Änderungen verbunden, die im Seminar – neben der erforderlichen Umsetzung der UVP-Änderungsrichtlinie – vorgestellt und praxisorientiert erläutert werden. Ein Schwerpunkt ist in diesem Kontext die Einführung des „Urbanen Gebietes“ als neuer Gebietstyp in der BauNVO und die gleichzeitig avisierte Änderung der TA Lärm. Darüber hinaus gibt es mit den Änderungen der Sportanlagenlärmschutzverordnung, des Umwelt-Rechtbehelfsgesetzes, des Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetzes und des Wasserhaushaltgesetzes eine Reihe neuer Regelungen, die besonders im kommunalen Bereich die Gestaltungsspielräume neu definieren und daher ausführlich erläutert werden. Der in Arbeit befindliche Leitfaden zur Ansiedlung von Lebensmittelmärkten, Hinweise zur neuen Musterbauordnung und ein Ausblick auf weitere relevante Gesetzesvorhaben runden das Seminar ab.

Referenten

Heinz G. Bienek, Referatsleiter Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten, Sächsisches Staatsministerium des Inneren

Gebühr

Mitglieder
280,00 Euro
Absolventen
280,00 Euro
Gäste
280,00 Euro