Abgeschlossenheitsbescheinigung und Verkaufsbaubeschreibung

Termin

Donnerstag, 4. Mai 2017, 16.00 bis 20.00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, die mit der Erstellung von Abgeschlossenheitsplänen und/oder Verkaufsbaubeschreibungen betraut sind. Er ist auch geeignet für Projektleiterinnen und Projektleiter von Bauträgerunternehmen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vertrieb.

Lernziel

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, wie sie Abgeschlossenheitspläne und Verkaufsbaubeschreibungen in juristischer Hinsicht richtig gestalten und in welchen Situationen eine Abstimmung mit einem Juristen angezeigt ist. Die praxisnahe Anleitung befähigt die Teilnehmenden, künftig klarer und verständlicher mit den involvierten Berufsgruppen zu kommunizieren.

Abgeschlossenheitsbescheinigung und Verkaufsbaubeschreibung spielen bei Aufteiler- und Bauträgerprojekten eine wichtige Rolle.

Die Abgeschlossenheitspläne (als Voraussetzung für die Aufteilung in Wohnungseigentum) und die Verkaufsbaubeschreibung werden von Architektinnen und Architekten oder Ingenieurinnen und Ingenieuren erstellt. Die Unterlagen werden den Notarinnen oder Notaren, die das Projekt betreuen und abwickeln, zugeliefert und dort oft mangels technischen Sachverstandes ungeprüft weiterverwendet. Wer diese Unterlagen verfasst, ist sich dabei oft gar nicht bewusst, dass diese hochkomplexe Grundbuch- oder Vertragsinhalte darstellen und welche Vorgaben hierfür gelten. Tatsächlich sind juristische Grundsätze wie Bestimmtheitsgebot, Auslegungsregeln, Transparenzgebot, Klauselverbote oder Unklarheitenregel zu beachten.

Auf der anderen Seite sehen sich viele Notarinnen oder Notare außerstande, Pläne oder Baubeschreibungen zu beurteilen. So können Fehler oder Projektverzögerungen entstehen, die bei besserer Kommunikation und Kooperation vermeidbar wären.

Dieser Workshop informiert die Teilnehmenden nicht nur über die notwendigen Voraussetzungen für die Gestaltung der Abgeschlossenheitspläne und Verkaufsbaubeschreibungen, sondern liefert eine praxisnahe Anleitung, wie diese umgesetzt werden können. Die Veranstaltung bietet außerdem ausreichend Raum für Fragen und Antworten aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden.

Inhalte:
- Abgeschlossenheitsbescheinigung (Funktion, rechtliche Grundlagen,
Antragsvoraussetzungen, Sonderfälle, Tiefgaragenstellplätze, typische Fehler
beim Antrag, Verfahren bei Zwischenverfügungen des GBA u.a.)
- Sondernutzungsrechte (Übersicht, Plandarstellung)
- Verkaufsbaubeschreibung (rechtliche Grundlagen, Einzelthemen, Textbeispiele)

Referenten

Gebühr

Mitglieder
45,00 Euro
Absolventen
45,00 Euro
Gäste
90,00 Euro