Einladung: „Inklusiv gestalten“ – Regionalkonferenz Ost am 21. April 2017

Aktuell — 2017

"Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung" lautet das Thema der bundesweiten Veranstaltungsreihe, die von den Architektenkammern in Deutschland  in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, und der Bundesarchitektenkammer durchgeführt wird...

"Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung" lautet das Thema der bundesweiten Veranstaltungsreihe, die von den Architektenkammern in Deutschland  in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, und der Bundesarchitektenkammer am 21. April 2017 durchgeführt wird.

Die inklusive Gestaltung von Stadtraum und Wohnungen leistet einen bedeutenden Beitrag zur eigenständigen Lebensführung von Menschen mit Behinderungen und Personen in nahezu allen Lebenslagen. 

Impulsvorträge, Präsentationen gelungener Beispiele aus der Praxis sowie eine Podiumsdiskussion sollen neue, interdisziplinäre und intelligente Planungsansätze aufzeigen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir ins Gespräch über die inklusive Gestaltung unserer gebauten Umwelt kommen, um ein Bewusstsein für die Bedürfnisse und Anforderungen an barrierefrei gestaltete Wohnungen, Stadtquartiere und Freiflächen zu schaffen.

Regionalkonferenz „Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung“
21. April 2017, ab 13 Uhr
Ort: Ludwig-Bölkow-Haus der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie bei der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern.

Die Architektenkammer Berlin organisiert eine gemeinsame An- und Abreise mit einem Reisebus von Berlin zur Regionalkonferenz nach Schwerin. Die Kosten betragen bei 25 Mitreisenden ca. 30 Euro. Wenn mehr Personen mitfahren, reduziert sich der Kostenbeitrag. Bei Interesse melden Sie sich mit diesem Formular bitte bis zum 29. März 2017 unter fortbildung/ at /ak-berlin.de an. Ansprechpartnerin: Winnie Preil, Telefon (030) 29 33 07 38