Zentrales Labor- und Institutsgebäude FA Geisenheim / Hochschule RheinMain

Bildung & Wissenschaft — 2010

Staab Architekten GmbH


Das Haus für die Forschungsanstalt für Wein- und Gartenbau (FA) wird auch von der Hochschule RheinMain genutzt. Der Neubau, Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs von 2004, schließt den historischen Campus an dessen Ostseite ab. Er fasst zwei von der Hochschule genutzte Altbauten und bindet einen bestehenden Laborbau ins Ensemble ein. Lichthöfe und Einschnitte an den Eingängen bringen Tageslicht ins Innere. Ein Einschnitt betont die Durchfahrt nach Westen. Das Haus wird so gleichsam zum Tor am Übergang von den landwirtschaftlichen Flächen zur Ortschaft. Die strukturelle Organisation des Neubaus variiert zwischen einer zwei- und einer dreibündigen Anlage. Die Gestaltung der Fassade verknüpft die Motive von Forschung und Landschaft: Im Bereich der Büros und Labore mutet sie eher technisch an, in den Lichthöfen dominieren teils begrünte Natursteinflächen.

Zentrales Labor- und Institutsgebäude FA Geisenheim / Hochschule RheinMain

Von-Lade-Straße 1
65366 Geisenheim

Staab Architekten GmbH

Bauherr

Land Hessen, vertreten durch Hessisches Baumanagement HBM Regionalniederlassung West, Wiesbaden

Projektdaten

BGF: 6.320 m²
BRI: 23.930 m³