Stadthafen Senftenberg

Verkehr & Versorgung — 2014

Arge Stadthafen Senftenberg (bgmr Landschaftsarchitekten, Ecosystem Saxonia, ASTOC Architects and Planners)


Neubau einer Anlage mit Hafenpromenade, Mole und Seebrücke als Ergebnis eines Wettbewerbs im Jahr 2008. Der Hafen mit Liegeplätzen für bis zu 150 Sportboote ist ein Kernprojekt des Konzepts Lausitzer Seenland. Dieses Konzept erschließt die neu entstehenden Wasserflächen der Bergbaufolgelandschaft für den Wassertourismus. Hinter einem Stadtplatz mit Neubauten weitet sich der Uferweg zur befestigten Promenade mit Bänken auf zwei Ebenen. Diese Bänke sind in die Mauer zwischen der Promenade und dem tiefer liegenden Holzdeck eingelassen. Ein langer Flachbau begleitet die Promenade. In ihm sind WCs, Lagerräume und die Räume der Hafenmeisterei untergebracht. Neues Wahrzeichen der Stadt ist die zweigeschossige Seebrücke. Ihr Brückenkopf ist Aussichtspunkt und Anleger größerer Fahrgastschiffe in einem. Der Hafen ist barrierefrei angelegt.

Stadthafen Senftenberg

Steindamm 57
01968 Senftenberg

Arge Stadthafen Senftenberg (bgmr Landschaftsarchitekten, Ecosystem Saxonia, ASTOC Architects and Planners)

Bauherr

Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg

Projektdaten

Fläche: 32.000 m²