Sanierung Ernst-Reuter-Platz 8, 9 und 10

Büro, Handel & Gewerbe — 2008

Platena + Jagusch Architekten


Sanierung, Modernisierung und teilweiser Neubau dreier denkmalgeschützter Gewerbebauten am Nordrand des Ernst-Reuter-Platzes. Haus Nr. 8 wurde grundlegend saniert und modernisiert, die Naturstein- und Metallfassade rekonstruiert. Die Pfeiler der Fassade erhielten wieder ihre ursprüngliche Verkleidung aus Römischem Travertin; an den Brüstungen rekonstruieren strukturierte Ziegelplatten die einstige Ziegelverblendung. Beim Haus Nr. 10 wurde der Rohbau saniert und die Natursteinfassaden erneuert, wobei Flächen und Lisenen mit Römischem Travertin, die Brüstungen mit Crailsheimer Muschelkalk verkleidet wurden. Die Holzfenster blieben erhalten. Der nicht mehr zeitgemäße Flachbau mit der Hausnummer 9 wurde abgerissen und in nahezu gleicher Geometrie neu errichtet. Wesentliche Merkmale, wie die durchlaufenden Fensterbänder und die Natursteinverkleidung (jetzt in Crailsheimer Muschelkalk) wurden dabei wieder aufgenommen.

Sanierung Ernst-Reuter-Platz 8, 9 und 10

10587 Berlin

Platena + Jagusch Architekten

Bauherr

Pepper Gruppe

Projektdaten

BGF: 19.600 m²
BRI: 81.800 m³