Liselotte-Rauner-Schule

Bildung & Wissenschaft — 2012

Léon Wohlhage Wernik Architekten


Der Neubau erweitert ein Bestandsgebäude im Ortsteil Wattenscheid zur Ganztagsschule. Das Projekt ist Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs, an dem das Büro 2007 gemeinsam mit Marc-Philip Reichwald und Peter-Karsten Schultz teilnahm. Der viergeschossige Neubau schließt direkt an das Bestandsgebäude an und umgibt mit diesem einen fast quadratischen Schulhof. Vom alten Klinkerbau hebt sich der Neubauteil durch seine hellrosa Putzfassade ab. Haupteingang und Foyer der Schule liegen an der Straßenseite des Neubaus. Kern des Erdgeschosses im Neubau ist die Aula, die sich zum Hof öffnet. Den straßenabgewandten Teil des Hauses nimmt die Mensa ein. In den Ebenen darüber entstanden Klassen- und Gruppenräume. Ein Farbkonzept in Rot und Orange begleitet den Weg durch die Schule.

Liselotte-Rauner-Schule

Voedestraße 46–48
44866 Bochum

Léon Wohlhage Wernik Architekten

Bauherr

Stadt Bochum

Projektdaten

BGF: 8.750 m² (Neubau)
BRI: 22.400 m³ (Neubau)