Kriminaltechnische Institute des LKA Mecklenburg-Vorpommern

Bildung & Wissenschaft — 2007

Busmann + Haberer Gesellschaft von Architekten mbH


Der Neubau des Verwaltungstrakts umschließt als unregelmäßiger Ring die kammartige Innenstruktur der Labore. Offene Treppen verbinden ihn mit den Labortrakten. Der Verwaltungsring ist dabei raumhoch verglast, seine leicht über das Gelände auskragenden Decken sind mit Aluminium verkleidet. Zwischen den Glasflächen liegen schmale, farbige Lüftungspaneele, die sich nach außen öffnen. Die Laborzeilen sind dagegen als weiße Putzbauten mit anthrazitfarbenen Fensterprofilen ausgeführt. Sichtbeton an Decken und Wänden, Gußasphaltboden und Farbpaneele markieren im Innern das Foyer. In den Dezernatsbereichen akzentuieren gelbe Türen und grünes Linoleum die weißen Wände und Decken. Das Projekt umfaßte neben dem Neubau auch die Errichtung von Garagen- und Werkstattgebäuden, die Sanierung bestehender Bürobauten und die Neuordnung des Geländes samt Außenanlagen und einem neuen Pfortengebäude.

Kriminaltechnische Institute des LKA Mecklenburg-Vorpommern

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Busmann + Haberer Gesellschaft von Architekten mbH

Bauherr

Bereich für Bau- und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Projektdaten

Nutzfläche: 2.300 m²
BRI: 16.700 m³
Baukosten: 3.950 EUR/m²