Circlehouse Fichtestraße

Wohnen — 2010

Ingenbleek + Partner


Neubau eines Wohnrondells auf einem denkmalgeschützten Gasspeicher von 1874. Der runde Bau war im Zweiten Weltkrieg zum Luftschutzbunker ausbetoniert worden. Der zweigeschossige Neubau setzt fundamentfrei auf der 3,50 Meter starken Betondecke des Bunkers auf. Im Kreis sind zwölf Maisonettewohnungen von 150 bis 350 Quadratmetern Größe angeordnet. Ihre Fronten sind verglast. Im Obergeschoss begleitet ein Balkon die Außenseite, auf der Dachebene – und damit in 20 Meter Höhe – sind Gartenterrassen vorgelagert. Ein Segment ist nicht bebaut. So bleibt Raum für eine Brücke vom neuen, freistehenden Treppen- und Aufzugsturm direkt in den Innenhof des Rondells, wo die Wohnungseingänge liegen. Ein alter Lüftungsschacht in der Mitte des Hofs führt als Treppenhaus zu Lagerräumen in der obersten Etage des Altbaus. Auf den weiteren Ebenen sollen ein Museum des Vereins Berliner Unterwelten und Galerie- und Ausstellungsräume entstehen.

Circlehouse

Fichtestraße 5-12
10967 Berlin

Ingenbleek + Partner

Bauherr

SpeicherWerk Wohnbau GmbH

Projektdaten

Neubau
BGF: 1.840 m²
BRI: 6.360 m³

Bestand
BGF: 13.080 m²
BRI: 34.210 m³