Chamäleon Theater

Kultur — 2008

Sauerzapfe Architekten


Umbau und Modernisierung eines denkmalgeschützten Varieté-Theaters von August Endell aus dem Jahr 1907. Einbauten aus DDR-Zeiten wurden entfernt, der Festsaal mit seinen großen Jugendstilkapitellen vollständig wieder hergestellt. Die Saaldecke wurde in den ursprünglichen Farben gestrichen. Ein neues variables Beleuchtungssystem ermöglicht zeitgemäßen Theaterbetrieb. Im hinteren Teil des Theaters wurden ehemalige Abstellräume zu einem Barbereich zusammengefasst. Neu eingebaut wurde eine Anlage zur Lüftung und Klimatisierung. Über ein Lamellenfenster angesaugte Frischluft wird über ein Kanalsystem im Raum verteilt, das hinter der Wandverkleidung und in der Trägerkonstruktion des bestehenden Parketts Platz findet. Durch neue Auslässe im Parkett strömt frische Luft in den Raum. Verbrauchte Luft wird unter der Decke durch eine Öffnung in der Wand abgesaugt. Pro Stunde können so 10.000 Kubikmeter Luft ausgetauscht werden.

Chamäleon Theater

Hackesche Höfe
Rosenthaler Straße 40-41
10178 Berlin

Sauerzapfe Architekten

Bauherr

Chamäleon Theater AG

Projektdaten

BGF: 650 m²
BRI: 3.250 m³
Baukosten: 1.000 EUR/m²