Centre de Santé et de Promotion Sociale

Gesundheit, Freizeit & Soziales — 2014

Kéré Architecture


Neubau eines Gesundheitszentrums zur ambulanten und kurzzeitig stationären Versorgung. Das Haus entstand am Rand des Operndorfs Laongo. Drei Bereiche umgeben den zentralen Warteraum. Im ersten sind der Empfang, eine Dentalpraxis und eine Apotheke untergebracht. Der zweite dient der allgemeinmedizinischen Behandlung. Der dritte ist eine Gynäkologie- und Geburtshilfestation mit Kreißsaal. Baumbestandene Höfe bieten kühle Aufenthaltsorte für Angehörige und tragen zur natürlichen Klimatisierung der Bauten bei. Kleine Fenster sind gleich Bilderrahmen für Ein- und Ausblicke in die Außenwände eingelassen. Mit Lehm und Laterit kamen vor allem vor Ort vorhandene Baumaterialien zum Einsatz. Einzig die Umfassungsmauer erhielt eine Hülle aus Beton-Hohlblocksteinen, die Auswaschungen durch Regen verhindert. Die Dächer dienen der natürlichen Kühlung: Sie gleichen Essen, über denen die austretende Warmluft vom Wind davongetragen wird.

Centre de Santé et de Promotion Sociale

Laongo
(Burkina Faso)

Kéré Architecture

Bauherr

privat

Projektdaten

BGF: 1.350 m²
BRI: 5.400 m³