Bibliothek der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Bildung & Wissenschaft — 2007

Reimar.Herbst.Architekten BDA


Neubau als Ergebnis eines Wettbewerbs im Jahr 2002. Der kompakte Atriumsbau bezieht sich in seiner streng orthogonalen, straßenbegleitenden Form auf die umgebenden Hochschulbauten und die benachbarte Innenstadt. Mit den Nachbarbauten begrenzt er einen neuen, zur Straße offenen Platz. Hier liegt der Haupteingang. Buch- und Lesebereiche sind in den drei Obergeschossen untergebracht, wobei die Leseplätze an den sonnenabgewandten Außenseiten und zum Atrium angeordnet sind. Der zweigeschossige Lesesaal mit Galerie zieht sich im ersten Stock entlang der hinteren Seite des Hauses. Die Fassade folgt der Typologie eines Regals, in das, Büchern gleich, schmale, an der Innenseite verglaste Fensteröffnungen eingestellt sind. Das Klimakonzept nutzt physikalische Prozesse wie die Speicherwirkung der Baumasse oder die Kaminwirkung des Atriums, dessen Dachlamellen dem Sonnenverlauf folgen. Eine zentral gesteuerte Lüftung kühlt das Gebäude und ersetzt die Klimanalage. 

Bibliothek der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Andreas-Schubert-Straße 8
01067 Dresden

Reimar.Herbst.Architekten BDA

Reimar Herbst / Angelika Kunkler

Bauherr

Freistaat Sachsen

Projektdaten

Nutzfläche: 2.189 m²
BRI: 16.885 m³
Baukosten: 3.600 EUR/m²