Betriebsgebäude artis GmbH

Büro, Handel & Gewerbe — 2014

Roswag Architekten GvAmbH


Innerstädtische Gewerbeneubau für einen Messe- und Ladenbaubetrieb. Der Komplex verzahnt Produktion und Verwaltung. Nach außen ist der Verwaltungstrakt am weißen Putz, die Werkhalle an ihrer Schindelverkleidung erkennbar. Ein Tragwerk aus Fischbauchträgern überspannt die 20 Meter breite Halle. Die luftdichte Gebäudehülle mit Cellulosedämmung und effiziente Haustechnik machen den Holzingenieurbau im Grundbetrieb (ohne die schweren Maschinen) zu einem Plusenergiegebäude. Beheizt wird er CO2-neutral mit Hackschnitzeln aus der Produktion. Zudem wird Wärme aus der Produktion zurückgewonnen. Das Dach des Verwaltungstrakts ist begrünt, auf dem der Werkhalle erzeugt eine Photovoltaik-Anlage ausreichend Strom für den Grundbetrieb. Der hohe Vorfertigungsgrad erlaubte eine extrem kurze Bauzeit. Das Projekt wurde im Rahmen des BDA-Preises Berlin, des Deutschen Solarpreises und mehrerer weiterer Preise ausgezeichnet.

Betriebsgebäude artis GmbH

Columbiadamm 23
10965 Berlin

Roswag Architekten GvAmbH

Bauherr

artis GmbH

Projektdaten

BGF: 1.975 m²
BRI: 10.175 m³