Ausstellungsarchitektur »Erzwungene Wege«

Bildung & Wissenschaft — 2007

Bernd Bess Architekt


Die Ausstellung widmete sich der Geschichte von Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhunderts. Zur Gestaltung des Raums wurde eine Karte Europas über Boden und Wände gelegt und bildete dort ein in der perspektivischen Verzerrung amorphes Schwarzweiß-Muster. Ein horizontales, beleuchtetes Vitrinenband in den Wänden präsentierte wie auf einem Zeitstrahl neun chronologisch angeordnete Fallstudien. Weiße Kuben fungierten als Videostationen. Sie waren auf der Karte an den Heimatorten der Zeitzeugen verortet, die in den Videos zu Wort kamen. Ein zweiter Bereich der Ausstellung wurde mit frei gestapelten Vitrinenboxen gestaltet.

Ausstellungsarchitektur »Erzwungene Wege«

Kronprinzenpalais
Unter den Linden 3
10117 Berlin

Bernd Bess Architekt

Bauherr

Klotz, Müller-Toovey, Rogasch (für die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen)

Projektdaten

Nutzfläche: 600 m²
BRI: 1.900 m³