03. November 2017

Einladung zur zweiten Veranstaltung der Diskussionsreihe „Die Qualität der Stadt“ – Rückblick auf die Auftaktveranstaltung

Es klingt zwar nach einer geballten Ladung Theorie – die Auftaktveranstaltung der fünfteiligen Diskussionsreihe „Die Qualität der Stadt“ unter dem Oberthema „Die Performativität der Stadt – Emanzipation und Integration der in der Stadtgesellschaft“ war aber ein äußerst kurzweiliger Abend voller anregender, stadtsoziologischer Beobachtungen.

Es klingt zwar nach einer geballten Ladung Theorie – die Auftaktveranstaltung der fünfteiligen Diskussionsreihe „Die Qualität der Stadt“ unter dem Oberthema „Die Performativität der Stadt – Emanzipation und Integration der in der Stadtgesellschaft“ war aber ein äußerst kurzweiliger Abend voller anregender, stadtsoziologischer Beobachtungen. Unter dem Titel „Reserviertheit, Intellektualität, Blasiertheit – Welche Eigenschaften fördern Integration?“ lud zukunftsgeraeusche in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Berlin und weitere ein.

Mit der vermeintlich harmlosen Frage, wie relevant Georg Simmel heute noch sei, startete die Diskussion zwischen der Berliner Architektursoziologin Martina Löw, dem Ethnologen Wolfgang Kaschuba, dem Soziologen Helmuth Berking und dem Veranstalter und Moderator Robert K. Huber. Jenseits von Großstadtromantik und Kulturpessimismus lieferten die drei Gäste präzise Analysen der heutigen Stadtgesellschaft, zitierten pointiert aus Fachstudien und zerlegten mit intellektueller Schärfe die schablonenhaften Ansichten aus den verhärteten politischen Debatten zu Migration und Integration.

Die Auftaktveranstaltung wurde aufgezeichnet. Mitschnitt der Einführung und der Diskussion 

Die zweite Veranstaltung der Reihe findet am 7. November 2017 statt. Das Thema lautet "Gesellschaft/Gesellschaften – Differenzierung und Inklusion, ein integrativer Prozess?" mehr

Einführung 18 Uhr, Diskussion 19 Uhr
Ort: bauhaus re use c/o Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin
Eintritt frei, Anmeldung unter dqds/ at /bauhaus-reuse.de

Kooperation: zukunftsgeraeusche GbR mit Architektenkammer Berlin, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Kompetenzzentrum Großsiedlungen sowie TU Berlin – Institut für Soziologie, mit freundlicher Unterstützung durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.