Innenausbau – Qualitätsüberwachung und Bauleitung

Termin

Donnerstag und Freitag, 25. / 26. April 2024, jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 16

Treffpunkt

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architekturbüros sowie Innenarchitekturbüros, Fachleute der Bautechnik und Firmen, die in der Bauleitung tätig sind. Das Seminar ist für Absolventinnen und Absolventen mit Vorkenntnissen geeignet, die mehr zum Thema Überwachung und Einschätzung der Ausführung handwerklicher Leistungen im Innenausbau lernen möchten.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Koordination und Überwachung

Lernziel

Im Anschluss an das Seminar besitzen die Teilnehmenden Grundkenntnisse zur Ausführung der einzelnen Gewerke im Innenausbau. Darüber hinaus haben sie Normen, Vorschriften, Merkblätter und ergänzende Regelwerke kennengelernt, die eine fachlich qualifizierte Kontrolle auf der Baustelle ermöglichen.

Inhalt

Eine mangelbehaftete Ausführung der einzelnen Gewerke, unzureichende Kenntnisse der Bauleitung über die Herstellung – beides mindert die Qualität des fertigen Bauwerks. Dies führt häufig zu aufwändigen Nachbesserungen und Zeitverzögerungen am Bau – im schlimmsten Fall sogar zur Verweigerung der Abnahme.

Das Seminar vermittelt Bauleiterinnen und Bauleitern die Grundkenntnisse der Ausführung der einzelnen Gewerke im Innenausbau. Die Teilnehmenden lernen zugleich auch die Normen, Vorschriften, Merkblätter und ergänzenden Regelwerke kennen, die eine fachlich qualifizierte Kontrolle auf der Baustelle ermöglichen. Anschauliche Praxisbeispiele häufig vorkommender Schadensbilder schärfen ihre Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit der Referentin erarbeiten sie Möglichkeiten zur Vermeidung von Mängeln.

Schwerpunkt des Seminars ist die Kontrolle der Arbeiten am Objekt hinsichtlich technischer und optischer Ausführungsfehler. Besprochen werden weiterhin auch Maßnahmen zur sorgfältigen Vorbereitung der beauftragten Firmen, erforderliche Schutzmaßnahmen und die Bewertung des fertigen Gewerks. In diesem Zusammenhang setzt sich das Seminar auch mit der ständigen Neuentwicklung von Material und dessen Verarbeitungstechniken auseinander.

Die einzelnen Gewerke werden anhand folgender Fragestellungen behandelt:

- Was müssen Bauleiterinnen und Bauleiter vor Arbeitsbeginn wissen?
- Welche Vorbereitungen sind vor der Ausführung zu treffen?
- Welche Kontrollen sind während der Ausführung sinnvoll?
- Wie ist das fertige Gewerk zu bewerten?

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Ursula Stengle, freischaffende Innenarchitektin BDIA, ö. b. u. v. Sachverständige für Schäden an und Bewertung von Innenräumen (IHK Köln) und Sachverständige für Schimmelpilzerkennung, -bewertung und -sanierung (TÜV)

Gebühr

Mitglieder
270,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
270,00 Euro
Gäste
540,00 Euro

WARTELISTE
Das Seminar ist aktuell ausgebucht. Sie können sich aber noch für die Warteliste anmelden.
Zur Anmeldung