Online-Seminar: Design Thinking – Einführung kompakt

Termin

Dienstag, 12. Januar 2021, 15.00 bis 19.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 4

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Der Kurzworkshop richtet sich an Architektinnen und Architekten und Planerinnen und Planer aller Fachrichtungen sowie Führungskräfte, die an einer praxisorientierten Einführung in die Innovationsmethode Design Thinking in Planung und Zusammenarbeit mit Teams und AuftraggeberInnen interessiert sind.

Lernziel

Inhalt

Das Buzzword Design Thinking ist derzeit in aller Munde – aber was verbirgt sich hinter der Innovationsmethode und wie kann sie dabei helfen, Projekte kreativ und effizient zu entwickeln?

Design Thinking ist zugleich eine neue Denkweise und eine Sammlung von Prinzipien und praktischen Methoden. Der Kerngedanke beim Design Thinking liegt darin, eng am tatsächlichen Bedürfnis des späteren Nutzers zu arbeiten. Das klingt gerade im Kontext Architektur erst einmal naheliegend, wird aber in der Praxis überraschend oft nicht hinreichend berücksichtigt.

Design Thinking setzt bereits bei der Analyse von Kundenbedürfnissen an, bevor zeit- und kostenintensiv in die weiteren Leistungsphasen oder die Vertiefung des jeweiligen Projektschritts investiert wird.
Dabei führt ein iterativer (sich in kurzen Sequenzen in Variationen wiederholender) Prozess von der Aufgabenstellung des Auftrags schnell und effektiv zu einem innovativen Lösungsansatz, der eine sichere Planungsgrundlage für die weiteren Leistungsphasen bildet.
Hier unterstützt Design Thinking die oft aus mehreren Fachdisziplinen zusammengesetzten Planungsteams mit ihren verschiedenen Perspektiven auf die Fragestellungen im Projekt. Visualisierungen ermöglichen auf den ersten Blick ein tieferes Verständnis für die Vielzahl an Ansätzen und abstrakte Ideen werden für alle Teammitglieder direkt nachvollziehbar. Die Rolle des Raumes beflügelt dabei den kreativen und dynamischen Prozess.

Wirtschaftlichkeit und Erfolg der Projekte, auch im Sinne von Folgeaufträgen, können durch Design Thinking ebenso wie die Qualität der Zusammenarbeit im Team und mit dem Auftraggeber signifikant gesteigert werden.

Der sehr offene und kreative Ansatz bei gleichzeitig stark systematischem Herangehen ist gerade deshalb so beliebt, weil er an viele Problemstellungen angepasst werden kann. So wird Design Thinking auch über konkrete Projekte hinaus bei der Entwicklung neuer Dienstleistungen und Geschäftsmodelle oder sogar bei der Umstrukturierung von Unternehmen eingesetzt.

In diesem Kurzworkshop bekommen Sie Einblick in eine komplett neue Arbeitsweise und können zukünftig in Planungsaufgaben stärker nutzerorientiert und in kurzen, iterativen Zyklen arbeiten:

- Einführung in lösungsorientiertes und nutzerzentriertes Denken in der Ideenentwicklung
- Kennenlernen der Prinzipien und Methoden des Design Thinking
- Eintauchen in den Design Thinking Prozess und seine Teilschritte
- Konkrete Methoden aus jeder Phase des Design Thinking
- Direkte Anwendung ausgewählter Design Thinking Methodenbausteine
- Praxisbeispiele für den Transfer in Ihre Arbeit

Sie erhalten im Anschluss die Kursmaterialien inkl. Templates zu Ihrer weiteren Unterstützung in der unmittelbaren Anwendung in Ihren Projekten.

Gebühr

Mitglieder
80,00 Euro
Absolventen
80,00 Euro
Gäste
160,00 Euro