Online-Seminar: HOAI 2021 – Honorare für laufende und künftige Architektenverträge

Termin

Donnerstag, 21. Januar 2021, 16.00 bis 18.45 Uhr

Unterrichtseinheiten: 3

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Das Seminar betrifft die Honorierung der Leistungen, die unter die HOAI fallen, und richtet sich damit an alle Architektinnen und Architekten und Stadtplanerinnen und Stadtplaner.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Privates Baurecht

Lernziel

Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuregelungen und zeigt wichtige Handlungsmöglichkeiten für die Praxis auf.

Inhalt

Am 01.01.2021 wird die neue HOAI 2021 in Kraft treten. Was ist zu erwarten? Was ist für künftige Verträge und Abrechnungen zu beachten? Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuregelungen.
Zudem ergeben sich für die bis Ende 2020 geschlossenen Architektenverträge und deren Abrechnung viele wichtige Fragen aus dem EuGH-Urteil vom 04.07.2019. Hiernach sind die verbindlichen Mindest- und Höchstsätze der HOAI (bis zur Fassung von 2013) europarechtswidrig. Das Seminar zeigt wichtige Handlungsmöglichkeiten für die Praxis auf.

Als Folge des EuGH-Urteils hat die Bundesregierung eine neue HOAI vorgelegt. Diese enthält keine verbindlichen Mindest- und Höchstsätze mehr. Am 06.11.2020 hat der Bundesrat zugestimmt, sodass die neue HOAI am 01.01.2021 in Kraft treten wird. Zudem werden das Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen und andere Gesetze geändert. Alle wichtigen Neuerungen werden im Seminar vorgestellt.

Für alle bis Ende 2020 geschlossenen Architektenverträge stellt sich die Frage, wie sich das EuGH-Urteil in der Praxis auswirkt. Dies betrifft Planungswettbewerbe, Vergabeverfahren, Architekten- und Ingenieurverträge, Honorarvereinbarungen, Abrechnungen und Honorarprozesse. Der BGH hat mit Beschluss vom 14.05.2020 nur eine Tendenz geäußert und die Sache dem EuGH vorgelegt. Damit bleibt die Rechtslage vorerst ungeklärt. Das Seminar stellt Lösungen vor.


Referenten

Dr. Ralf Averhaus, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin

Gebühr

Mitglieder
25,00 Euro
Absolventen
25,00 Euro
Gäste
50,00 Euro