Baukultur und Design for all: Futurium
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Montag, 16. November 2020, 16.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 2

Ort

Futurium, Alexanderufer 2, 10117 Berlin

Zielgruppe

Die Führung wendet sich an alle Interessierten, die das Konzept "Design for all" für die Planung und Gestaltung von öffentlichen Räumen an einem konkreten Projektbeispiel kennenlernen möchten.

Lernziel

Am Beispiel des Futuriums Berlin (Haus der Zukunft) erleben die Teilnehmenden, wie diese öffentliche Ausstellungs-, Experimentier- und Veranstaltungsstätte von allen Menschen so weit wie möglich und ohne individuelle Anpassung oder besondere Assistenz genutzt werden kann.

Das Futurium Berlin (Haus der Zukunft) – ein Ort der Inklusion – weckt Interesse an der Zukunft und will zur Mitgestaltung der Zukunft anregen. Eine umfassende Partizipation ist hier selbstverständlich und prägt die Konzeption der Ausstellungen und Veranstaltungen schon vom Ansatz her mit. Zukunftsbühne, Zukunftsmuseum, Zukunftslabor und Zukunftsforum: Auf rund 5.000 Quadratmetern können Besucherinnen und Besucher Visionäres und Machbares, Innovatives und Wünschbares visuell erfahren, selbst erproben und diskutieren.

Dieses Anliegen spiegelt sich zuerst in Architektur und Innenraumgestaltung wider und ermuntert Besucherinnen und Besucher zur uneingeschränkten Teilhabe am Ausstellungs-, Experimentier- und Veranstaltungsforum.

Referenten

Dipl.-Ing. Jan Musikowski, freischaffender Architekt, Richter Musikowski Architekten PartGmbB, Berlin und weitere

Gebühr

Mitglieder
15,00 Euro
Absolventen
15,00 Euro
Gäste
30,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.