Risikostoffe und Schadstoffe

Termin

Dienstag, 22. Oktober 2019, 9.00 bis 16.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 8

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architektinnen und Architekten und Planerinnen und Planer, die zusätzliches Wissen über Schad- und Risikostoffe im Bauprozess, deren Dokumentation und möglicherweise deren Beschränkung erwerben wollen, ist aber auch interessant für Bauherrinnen und Bauherren.

Lernziel

Die Teilnehmenden lernen eine Arbeitsweise kennen, die sich an den Planungsabläufen des Architekten orientiert, um belastbare Planungen und Strategien zu entwickeln und um zielorientiert Bauprodukte auszuwählen und in Konstruktionen sachgerecht einzusetzen.

Das Seminar gibt einerseits einen Einblick in die Risken für die lokale Umwelt, die mit dem Einsatz heutiger Bauprodukte verbunden sind und zeigt Wege der Datenermittlung auf. Andererseits vermittelt es die korrekte Nachweisführung für die Innenraumlufthygiene. Die methodische Vorgehensweise im Bauprozess wird aufgezeigt und eingeübt.
Die Risikopotenziale von Altstoffen werden aufgezeigt, Behandlung und Beseitigung exemplarisch an Holzgiften erläutert, aber nicht vertieft.

Standen bisher Schadstoffe und Risikostoffe vor allem unter dem Aspekt der Belastung der Innenraumluft zur Diskussion, so muss diese Betrachtung heute erweitert werden. Die Kenntnis von Stoffkreisläufen, beginnend bei der Herstellung und endend bei der Entsorgung, wird zunehmend bedeutender. Um sinnvoll, ressourcenschonend und schadstoffminimierend Bauprodukte im Bauprozess bestimmen, ausschreiben und prüfen zu können, muss eine Vielzahl von Kenntnissen erworben werden. Dazu gehören auch ausgewählte juristische und chemische Stoffkenntnisse. Eine Arbeitsweise, die sich an den Planungsabläufen des Architekten orientiert, ermöglicht es, belastbare Planungen und Strategien zu entwickeln, um zielorientiert Bauprodukte auswählen und in Konstruktionen sachgerecht einsetzen zu können.

Inhalt
- Stoffkreisläufe im Herstellungsprozess
- Planungsstrategie für schadstoffarmes Bauen
- Entwurfsphase: Materialkonzepte
- Ausführungsplanung: Bauteilkunde und Auswahl
- schadstoffminimierte Bauprodukte, Wecobis
- Ausschreibung und Vergabe
- Bauausführung und Objektüberwachung: Volldeklaration
- Begehung der Baustelle, Controlling
- Abnahme und Dokumentation
- Best Practice

Referenten

Dipl.-Ing. Holger König, Architekt, Ascona GbR Gesellschaft für ökologische Projekte, Gröbenzell

Gebühr

Mitglieder
110,00 Euro
Absolventen
110,00 Euro
Gäste
220,00 Euro
Zur Anmeldung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.