Qualitätsoffensive für das neue Berliner Schulbau-Programm 2.0 - Innenarchitektur und Ausstattung

Termin

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 11.00 bis 15.15 Uhr

Unterrichtseinheiten: 5

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten und Innenarchitektinnen und Innenarchitekten, die für die Koordination von Planungs- und Bauleistungen im Schulbau zuständig sind. Es ist auch sicher interessant für Führungskräfte aus dem Bereich der Senatsverwaltungen und der Bezirke oder einzelne Vertreterinnen und Vertreter besonders involvierter Gruppen oder Institutionen.

Lernziel

Im Seminar werden den Teilnehmenden die Auswirkungen bzw. Erfordernisse des Paradigmenwechsels im Schulbau Berlins vermittelt. Die Teilnehmenden verstehen die pädagogischen Ziele und das neue Konzept, um sich adäquat auf die neuen Bauprojekte vorbereiten zu können.


Teil der Seminarreihe „Qualitätsoffensive für das neue Berliner Schulbauprogramm 2.0“

Das Land Berlin wird in den nächsten Jahren mindestens 5,5 Milliarden Euro im Bereich Schulbau und -sanierung investieren. Insbesondere wegen des Bevölkerungswachstums muss eine Vielzahl neuer allgemeinbildender Schulen errichtet werden. Das ist eine historische Chance für die Berliner, die Schulentwicklung und die Schularchitektur.

Hierbei beschreitet Berlin mit seinem Konzept der Berliner Lern- und Teamhäuser und dem darauf aufbauenden Funktionsraumprogramm zeitgemäße Wege. Das schulische Leben findet hier nicht mehr überwiegend in den Unterrichtsräumen oder auf dem Pausenhof statt. In den neuen Schulen muss auch moderne Lern- und Aufenthaltsqualität für den ganzen Tag sowie für Inklusion gegeben sein. Die Lernhaus-, Cluster- oder Compartmentstruktur erfordert bzw. unterstützt als Folge der besonderen baulichen Gestaltung auch einen entsprechenden Umgang mit der Schulorganisation, der Innenarchitektur und der Ausstattung.

In diesem Seminar geht es darum, anhand von Beispielen - auch bestehender Lernhaus-Neubauten - zu vermitteln, welcher Handlungsbedarf besteht und wie wichtig die adäquate Beratung durch die Architekturbüros ist, damit bei Bezug eines Neubaus die Chancen der „pädagogischen Architektur“ genutzt werden können. Hinweise aus der Praxis, Diskussionen und Networking sind neben den Vorträgen wichtige Bestandteile.





Referenten

Rosan Bosch Studios (angefragt); Christine Edmaier, Architektin; Katharina Sütterlin, Berlin; Michaela Fellner, München und Rainer Schweppe, Stadtschulrat a. D., München, Leiter Facharbeitsgruppe Schulraumqualität des Landes Berlin

Gebühr

Mitglieder
80,00 Euro
Absolventen
80,00 Euro
Gäste
160,00 Euro

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.