Generalplanerleistungen: Darauf kommt es an!
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Dienstag, 23. Januar 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten sowie Innenarchitektinnen und Innenarchitekten, die Generalplanerleistungen erbringen wollen oder bereits mit einem Generalplanervertrag befasst sind. Das Seminar ist ebenfalls interessant für Personen, die Auftraggebende vertreten und die mit Generalplanerverträgen befasst sind.

Lernziel

Die Teilnehmenden sollen mit den Charakteristika und Besonderheiten des Generalplanervertrags vertraut gemacht werden. Neben den vertraglichen Beziehungen zum Auftragebenden und zur Subplanung werden die Besonderheiten der Honorierung sowie die sich aus dieser Beauftragungsart ergebenden spezifischen Risiken erläutert.

Die Beauftragung von Planungsleistungen in Form von Generalplanerverträgen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Auftraggebende erhoffen sich hiervon Kostensicherheit und die Übernahme von sonst bei ihnen angesiedelten Risiken. Dieses Seminar verdeutlicht die grundlegenden Unterschiede zwischen der konventionellen Beauftragung von einzelnen Planerinnen und Planern durch Auftraggebende und dem Modell einer Generalplanerin oder eines Generalplaners. Ein Schwerpunkt sind die speziellen Risiken, die Fachleute der Generalplanung gegenüber dem Auftraggebenden übernehmen sowie deren Rolle als Auftraggebende für Subplanerinnen oder Subplaner. Die hieraus bei der Generalplanung entstehenden Leistungen werden üblicherweise über einen Generalplanerzuschlag vergütet. Der Referent erläutert im Seminar, welche Leistungen und Risiken hiermit abgedeckt werden müssen. Weitere Themen wie die Zusammenstellung des Generalplanungsteams, das Honorarmanagement innerhalb des Generalplanungsteams, Risikomanagement und grundsätzliche Überlegungen zur Vertragsgestaltung runden diese Veranstaltung ab.

Referenten

Dipl.-Ing. Frank Dahl, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Honorarsachverständiger

Gebühr

Mitglieder
75,00 Euro
Absolventen
75,00 Euro
Gäste
150,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT