Der Weg zum Bauwerk: Ausführungsplanung

Termin

Freitag, 24. November 2017, 9.45 bis 18.00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Die Veranstaltung der Seminarreihe "Der Weg zum Bauwerk" richtet sich an junge Berufstätige und alle, die ein eigenes Büro gegründet haben oder bereits ein kleines leiten, sowie an Personen, die beruflich wiedereinsteigen möchten. Sie ist auch interessant für alle, die Projekte und Teams leiten oder z.B. nach mehrjähriger Erfahrung im Wettbewerbswesen in die Projektdurchführung umsteigen möchten. Angesprochen sind außerdem Absolventen des Fachgebietes Architektur oder auch Innen- und Landschaftsarchitektur.

Lernziel

Das erste Mal Ausführungsplanung: und wie nun anfangen? Wer kennt das nicht? Die Veranstaltung hilft, die Scheu vor der Ausführungsplanung zu verlieren und vermittelt anschaulich deren wesentliche Inhalte. Sie zeigt aber auch die Fallstricke in dieser Leistungsphase auf. Die Teilnehmenden werden praxisnah an das Thema herangeführt und für dessen Besonderheiten sensibilisiert.

Bitte beachten Sie:
Eine Teilnahme an Einzelveranstaltungen der Seminarreihe ist nur möglich, soweit Restplätze vorhanden sind. Eine verbindliche Zusage seitens der Architektenkammer Berlin erfolgt frühestens am Montag vor der jeweiligen Veranstaltung.

Die Ausführungsplanung – in sich abgeschlossene Leistungsphase der HOAI oder Teil des gesamten Qualitäts- und Kostenmanagements? Das Thema Ausführungsplanung ist viel komplexer, als es der Leistungskanon der HOAI erscheinen lässt. Dieser Baustein der Reihe vermittelt wesentliche Aspekte der Ausführungsplanung und präsentiert anschauliche Praxisbeispiele. Darüber hinaus wird der Kontext zu den anderen Leistungsphasen dargestellt sowie Probleme und deren mögliche Lösungen angesprochen. Ziel des Seminars ist es, die Ausführungsplanung als Instrument zur eigenen Erfolgskontrolle zu begreifen: Was wird aus dem ersten Skizzenstrich? Die Ausführungsplanung bringt es ans Licht!

Inhalte:
- Planung und Durchführung: Welche Weichenstellungen sind bereits durch den Entwurf getroffen? Welche Weichenstellungen ergeben sich durch die Ausführungsplanung im Hinblick auf das spätere Vergabeverfahren?
- Leistungsbild der Ausführungsplanung, der daraus resultierende erweiterte Pflichtenkreis und zusätzliche Verantwortlichkeit, Grundleistungen und Besondere Leistungen nach HOAI.
- Bewertung der vorstehenden Einzelleistungen nach HOAI, Vergütung der Leistungsphase insgesamt und Rückschlüsse auf die Wertigkeit im Gesamtbild der Architektenleistung.
- aus der Praxis: Leistungen, die in der zu erbringenden Form in der HOAI nicht erfasst sind oder über diese hinausgehen. Leistungen, die neue Aufgabenbereiche erschließen helfen.
- Haftungsfragen: Hilfestellungen und Festlegungen in BGB und VOB/B, Präzedenzfälle, Gerichtsurteile. Streitfall GMP-Verträge und sonstige Vertragskonstrukte.
- Kosten: die begrenzten Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Rahmen der Ausführungsplanung im Gegensatz zur Entwurfsphase. Fortschreibung der Kostensituation. Über die Investitionskosten hinaus Berücksichtigung der betriebskostenrelevanten Belange.
- EDV in der Ausführungsplanung: von den bunten Bildern der Visualisierungen zur detaillierten Ausarbeitung.

Referenten

Prof. Dipl.-Ing. Xaver Egger, freischaffender Architekt BDA

Gebühr

Mitglieder
90,00 Euro
Absolventen
90,00 Euro
Gäste
140,00 Euro
Zur Anmeldung