Die neue Anweisung Bau (Abau)

Termin

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Teilnehmende, die Planungs- und Bauaufträge für die öffentliche Hand in Berlin durchführen oder betreuen. Insbesondere Architektinnen und Architekten, Innenarchitektinnen und Innenarchitekten sowie Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten, die auf Grundlage der ABau beauftragt werden, ihre Leistungen danach erbringen sollen und mit diesem komplexen Werk und den Besonderheiten des öffentlichen Auftraggebers bekannt gemacht werden wollen. Ebenfalls interessant ist dieses Seminar für alle, die Auftraggebende und Projektsteuernde vertreten, die die ABau für die Durchführung ihrer Baumaßnahmen anwenden.

Lernziel

Nach diesem Seminar verfügen die Teilnehmenden über grundsätzliche Kenntnisse zu Aufbau, Regelungsumfang und Regelungsinhalten der Abau. Sie haben einen Überblick über die Vorbereitung von Baumaßnahmen des Landes Berlin. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt bei der Vermittlung von Kenntnissen der Planerverträge (hier am Beispiel Objektplanung Gebäude), den Formalien und Leistungspflichten sowie der Honorierung. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden die verschiedenen relevanten Formulare der Abau und deren Bereitstellung im Internet kennen.

Die Anweisung Bau (Abau) ist das zentrale Regelwerk für die Vorbereitung, Planung und Durchführung von Baumaßnahmen des Landes Berlin. Alle Dienststellen des Landes, Bezirksämter, vom Land Berlin beauftragte Dritte und Zuwendungsempfänger (beispielsweise Vereine, die für ihre Baumaßnahmen öffentliche Mittel in Anspruch nehmen), müssen dieses Vertragswerk verwenden. Fachleute der Planung, die für öffentliche Auftraggebende arbeiten wollen, sehen sich mit einer auf den ersten Blick unüberschaubaren Vielzahl von Unterlagen, Regelungen und Formalien konfrontiert. Deren Kenntnis ist für eine erfolgreiche Abwicklung der eigenen Leistung unabdingbar.

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Entstehung und Struktur der aktuellen Abau. Gegenstand sind die Vorbereitung und Planung von Baumaßnahmen sowie die Vergabe freiberuflicher und baugewerblicher Leistungen.
Einen besonderen Schwerpunkt des Seminars bildet der Planervertrag mit den dazugehörigen wesentlichen Regelungen, welche gemeinsam mit den weiterführenden Regelungen die von Planenden zu erbringenden Leistungen maßgeblich bestimmen. Dies gilt insbesondere, da die mit einem Abau-Vertrag an den Objektplanenden übertragenen Leistungen regelmäßig über die sonst meist üblichen Leistungen gemäß den Leistungsbildern der HOAI hinausgehen.

Inhalte:
- Entstehung und Struktur der neuen Abau
- Vorbereitung und Planung von Baumaßnahmen
- Vergabe von freiberuflichen Leistungen
- Regelungsinhalt des Planervertrages, der Allgemeinen Vertragsbedingungen und Besonderheiten öffentlicher Auftraggebender
- wichtige Regelungen: stufenweise Beauftragung, Baukostenobergrenze
- allgemeine und spezielle Leistungspflichten der Planerin/des Planers
- Leistungen der Planerin/des Planers bei der Vergabe von Bauleistungen und der Baudurchführung
- Bearbeitung von Nachträgen

Referenten

Dipl.-Ing. Frank Dahl, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger

Gebühr

Mitglieder
75,00 Euro
Absolventen
75,00 Euro
Gäste
150,00 Euro