Kommunikative Kompetenz: Gestalten von Zusammenarbeiten

Termin

Montag, 12. Dezember 2016, 09:00 bis 17:30 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Fach- und Führungskräfte, die an einer praxisorientierten Weiterentwicklung ihrer sozialen Kompetenzen zugunsten der gelingenden Gestaltung einer effektiven und effizienten Zusammenarbeit interessiert sind.

Lernziel

Die Teilnehmenden verfügen im Anschluss an das Seminar über eine reflektierte Kenntnis und Haltung darüber, was ihnen beim Zusammenarbeiten besonders wichtig ist. Sie kennen Wege, wie sie die Zusammenarbeit in Büro- und Planungsteams selbst aktiv gestalten können und wie es gelingen kann, dass diese sowohl die eigenen Interessen abdeckt als auch ein kooperatives Miteinander fördert.

Architektinnen und Architekten steuern und gestalten vielfältige Planungs- und Bauprozesse und arbeiten mit vielen Planungs- und Baubeteiligten zusammen. Das zeichnet sie aus und stellt zugleich hohe Anforderungen an umfassende Kompetenzen, insbesondere an die des professionellen kommunikativen Umgangs miteinander.

Die sich verändernden Marktbedingungen und die daraus resultierende Komplexität der Anforderungen an Architektinnen und Architekten lassen zunehmend Zusammenarbeiten und Kooperationen als notwendig und hilfreich erkennen. Die Fähigkeit zur Kooperation ist eine zentrale Herausforderung für das Büro von morgen. Darin liegen viele Chancen: eigene und gemeinsame Gestaltungsfreiheiten können erhöht, Handlungsräume erweitert, der Innovationsgrad verstärkt werden. So können beispielsweise durch Synergieeffekte handfeste ökonomische Vorteile entstehen.

Gleichwohl ist eine effektive und effiziente Zusammenarbeit kein Selbstläufer, sondern erfordert eine konzentrierte Gestaltungsarbeit. Diese steuert aktiv das Schaffen von Team- und Gruppenidentität, eine wertschätzende Kommunikation sowie die Koordination von Arbeitsabläufen.

Zentrale Fragen und Aspekte bei der Gestaltung von Zusammenarbeiten sind:
- Wie wollen die Beteiligten zusammen arbeiten, was ist den Beteiligten beim Zusammenarbeiten wichtig?
- Welche Erwartungen bestehen aneinander und wie kann dies kommunikativ herausgearbeitet, geklärt und unterstützt werden?

Inhalte:
- Potenziale des Zusammenarbeitens
- Herausarbeiten der jeweiligen individuellen Interessen und Bedürfnisse
- Umgang miteinander: Was ist (besonders) wichtig beim WIE des Zusammenarbeitens?
- Bausteine für die Gestaltung von Zusammenarbeiten: Kick Off und Teamgespräche
- Perspektivenwechsel, Unterschiedlichkeit als Ressource und Umgang mit unterschiedlichen Wahrnehmungen
- Rollenklärung im Team
- Hilfreiche Fragetechniken

Referenten

Dipl.-Ing. Beate Voskamp, freischaffende Landschaftsarchitektin, Mediatorin, Moderatorin und Trainerin
Dipl.-Ing. Beate Voskamp, freischaffende Landschaftsarchitektin, Mediatorin, Moderatorin und Trainerin

Gebühr

Mitglieder
125,00 Euro
Absolventen
125,00 Euro
Gäste
180,00 Euro