Energetische Sanierung - die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand

Termin

Freitag, 18. November 2016, 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure, Fachplaner Energie/ Energieberater , leitende Mitarbeiter in der Bauwirtschaft, Beschäftigte in Landes- und Kommunalverwaltungen, Projektentwickler, Bauausführende

Lernziel

Das Seminar vermittelt praxisnah und anhand aktueller Rechtsprechung die Besonderheiten beim Bauen im Bestand – insbesondere im Hinblick auf energetisch anspruchsvolle Sanierungen sowie die spezifischen Belange des Denkmalschutzes. Ziel ist es vertrags- und haftungsrechtliche Grundlagen zu bündeln und die Teilnehmenden zu befähigen, Vertragsverhandlungen und Verträge als Instrument der Risikosteuerung zugunsten aller Beteiligten zu begreifen und zu nutzen.

Das Planen und Bauen im Bestand ist heute zumeist untrennbar mit der Aufgabe energetischer Gebäudeoptimierung verbunden. Hiermit befasste Planer, Projektentwickler und Bauausführende bewegen sich in einem Spannungsfeld anspruchsvoller AG-seitiger Erwartungen, technisch machbaren und wirtschaftlich vertretbaren Lösungen. Dreh- und Angelpunkt für erfolgreiche Sanierungen ist die frühzeitige Identifizierung von Risiken und ein transparenter Umgang mit diesen im Planungs- und Bauablauf. Denn die vielfältigen technischen Herausforderungen und erhöhten rechtlichen Anforderungen beim Bauen im Bestand können nur dann für alle Beteiligten gewinnbringend erfüll werden, wenn Klarheit über Aufgaben, Verantwortungsbereiche und Schnittstellen besteht. Hierzu bedarf es einer vorausschauenden „Risikoschau und -steuerung“ im Hinblick auf vertrags-und haftungsrechtliche Gegebenheiten.

Inhalt:
Bauordnungsrechtliche Anforderungen
- Prüfung von Genehmigungsbedürftigkeit und -fähigkeit
- Denkmalschutzrechtliche Genehmigung
- Bestandsschutz – Nutzungsänderungen
- Nachbarrecht – Überbau – Ansprüche und Pflichten
- EnEV-Anforderungen im Bestand

Vertrags- und Haftungsrechtliche Aspekte bei energetischer Sanierung
- Kardinalpflicht Bestandserkundung
- Aufklärungs- und Beratungspflichten beim Bauen im Bestand
- Welcher Standard ist geschuldet?
- Mangelbegriff und anerkannte Regeln der Technik im Bauvertragsrecht
- Aspekte der Mängelhaftung nach Planungsbereichen: Wärmedämmung – Luft-dichtheit – Schallschutz – Brandschutz - beim Bauen im Bestand
- Rechtsfragen bei Sanierung von Feuchtigkeitsschäden – Bauwerksabdichtung im Bestand
- Besondere Anforderungen bei Objektüberwachung

Gesamtschuldnerische Haftung
- Schnittstelle Objekt- und Fachplanung
- Schnittstelle Planung/ Überwachung und Ausführung

Beweissicherung - Abnahme - Dokumentationspflichten

Referenten

Elke Schmitz, Rechtsanwältin

Gebühr

Mitglieder
75,00 Euro
Absolventen
75,00 Euro
Gäste
150,00 Euro