Öffentliche Vergabepraxis für junge und kleinere Büros

Termin

Montag, 10. Oktober 2016, 16:00 bis 18:30 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an junge und kleine Architekturbüros in Berlin.

Lernziel

Ziel ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis für die Belange der anderen Seite zu entwickeln.

Die Architektenkammer möchte mehr jungen und kleineren Planungsbüros den Zugang zu öffentlichen Aufträgen im Land Berlin ermöglichen. Dem gegenüber stehen Anforderungen der Vergabestellen, die eine dem Schwierigkeitsgrad der Bauaufgabe angemessene Eignung der Büros sicherstellen müssen. Um miteinander ins Gespräch zu kommen und das Verständnis für die Belange der jungen Büros und der öffentlichen Verwaltung zu fördern, hat der Arbeitskreis Junge Architektenkammer diese Veranstaltung gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt initiiert.

Einführung:
Hermann-Josef Pohlmann, Abteilungsleiter Hochbau, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Statement aus Sicht eines jungen Büros:
Dipl.-Ing. Philipp Quack, freischaffender Architekt

Es diskutieren:
Hermann-Josef Pohlmann, Abteilungsleiter Hochbau, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
N.N., Vertreter/Vertreterin aus den Bezirken
Dipl.-Ing. Philipp Quack, freischaffender Architekt, als Vertreter junger Architekturbüros
Dipl.-Ing. Christian Speelmanns, freischaffender Architekt, Arbeitskreis Junge Architektenkammer
Dipl.-Ing. Frank Dahl, freischaffender Architekt, Ausschuss Honorar- und Vertragswesen
Dipl.-Ing. Johannes Stumpf, freischaffender Architekt, Ausschuss Wettbewerb und Vergabe

Referenten

Moderation: Dipl.-Ing. M.Arch./AUS Theresa Keilhacker, freischaffende Architektin und Vizepräsidentin der Architektenkammer Berlin

Gebühr

Der Besuch des Seminars ist kostenfrei.