Webinar: Corona - Rechtliche Auswirkungen auf Architektenverträge und den Baustellenbetrieb

Termin

Mitwoch, 1. April 2020, 16.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 2

Ort

Webinar

Zielgruppe

Architektinnen und Architekten sowie Absolventinnen und Absolventen

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet

Privates Baurecht

Lernziel

Ziel der Veranstaltung ist es, einen ersten Überblick über die rechtlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf Architektenverträge und die damit verbundene Abwicklung des Bauvorhabens zu geben. Nicht die Vermittlung von rechtlichem Detailwissen steht im Vordergrund, sondern eine Darstellung der rechtlichen Grundlagen, v.a. wie mit welchen Störungen im Planungs- und Bauverlauf auch in der Praxis umgegangen werden kann.

Folgende technische Voraussetzung sind für Ihre Teilnahme an unseren Webinaren erforderlich:
1. ein Computerarbeitsplatz mit stabiler Internetverbindung
2. eine Soundkarte, Lautsprecher oder Kopfhörer alternativ kann der Ton auch über Telefon empfangen werden

Technisch abgewickelt werden die Webinare durch einen externen Dienstleister. Sollten technische Fragen oder Probleme auftreten, steht Ihnen unsere Moderatorin während des Webinars im Chat zur Verfügung.


Rechtsprechung und juristische Literatur existiert nahezu nicht.
Unter anderem stellen sich folgende Themen und Fragen:

Bisheriger Rechtsrahmen (Infektionsschutzgesetz, BGB)
- Müssen Architektinnen und Architekten in der Corona-Krise leisten?
- Unmöglichkeit
- Störung der Geschäftsgrundlage
- Leistungsverweigerung
- Corona als Kündigungsgrund?

Störungen im Bauablauf:
- Müssen Architekten/-innen vereinbarte Fertigstellungstermine einhalten?
- Greifen Vertragsstrafen?
- Können Fristen angepasst werden?

Dürfen Auftraggeber Zahlungen zurückhalten?

Auswirkungen auf die Leistungsphase 4:
- Baugenehmigung verzögert sich

Auswirkungen auf die Leistungsphase 8:
- Schutzmaßmaßnahmen für die am Bau Beteiligten
- Besprechungen (z. B. Jour-Fixe) und Begehungen – trotz Corona? 
- Was ist auf dem Weg zur Baustelle zu beachten?
- Die neuen Corona-Regeln (BZgA, BG Bau, Eindämmungsverordnungen usw.)

Architekten/-innen als Berater des Bauherrn:
- Umgang mit Behinderungsanzeigen: Corona als höhere Gewalt?
- Wie reagieren bei Personalausfall und Lieferengpässen?
- Vorauszahlungen leisten – aber sicher

Was ist bei Neuverträgen zu beachten?

Für SiGeKos: erweiterte Gefährdungsbeurteilung (Kurz-Anleitung BG Bau)

Neben der Vermittlung der rechtlichen Rahmenbedingungen stehen Ihnen die Dozenten während des Webinars beratend zur Verfügung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, im Chat Fragen an die Dozenten zu richten.

Referenten

Dr. Ralf Averhaus, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Partner Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin

Gebühr

Der Besuch des Seminars ist kostenfrei.
Zur Anmeldung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.