Neue Nationalgalerie

Termin

Dienstag, 30. April 2019, 16.00 bis 18.00 Uhr

Unterrichtseinheiten: 2

Ort

Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich vor allem an Architektinnen und Architekten die in der Denkmalpflege tätig sind, aber auch alle anderen interessierten Kolleginnen und Kollegen.

Lernziel

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die denkmalpflegerische Grundinstandsetzung eines hochrangigen Denkmals der Modernen.

Die Neue Nationalgalerie am Kulturforum in Berlin ist das einzige Bauwerk, welches Ludwig Mies van der Rohe nach seiner Emigration in die USA in Europa verwirklichen konnte. Es gilt seit seiner Eröffnung 1968 als eine Ikone der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude benötigte nach fast fünfzig Jahren der intensiven Nutzung eine umfassende Grundinstandsetzung und Modernisierung. Die bestehende Substanz soll mit einem Minimum an visueller Beeinträchtigung des bauzeitlichen Erscheinungsbildes ertüchtigt und an heutige technische Erfordernisse herangeführt werden. Das betrifft bautechnische, brandschutztechnische, haustechnische und nutzungstechnische Belange, wie die Barrierefreiheit und die Verbesserung der Besucher-Service-Einrichtungen.
Im Mittelpunkt des Planungsprozesses stand der angemessene Interessensausgleich zwischen heutigen Nutzungsansprüchen und der Bedeutung der Neuen Nationalgalerie als Baudenkmal. Die unabweisbar notwendigen Ergänzungen ordnen sich den gestalterischen Vorgaben des Bauwerks unter, sind jedoch als zeitgenössische Elemente diskret ablesbar. Es geht bei dem Bauvorhaben nicht um eine Neuinterpretation, sondern um eine respektvolle Sanierung eines Hauptwerks der Internationalen Moderne.

Referenten

Dipl.-Ing. Architekt Michael Freytag, Berlin, Architekt im Büro David Chipperfield Architects Berlin, Projektleiter der Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie

Gebühr

Mitglieder
15,00 Euro
Absolventen
15,00 Euro
Gäste
30,00 Euro

WARTELISTE
Das Seminar ist aktuell ausgebucht. Sie können sich aber noch für die Warteliste anmelden.
Zur Anmeldung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.