Koordinierungspflichten in der Planung
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Mittwoch, 29. August 2018, 17.00 bis 20.15 Uhr (4 UE)

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Fachleute der Planung, die im Bereich der Objektplanung tätig sind. Seminar ist für Absolvent_innen geeignet, Themengebiet: privates Baurecht.

Lernziel

Die Teilnehmenden kennen im Anschluss an das Seminar die verschiedenen Koordinierungspflichten, mit denen sie einen ungestörten Bauablauf sicherstellen und somit Haftungsfälle vermeiden.

In der baurechtlichen Praxis nehmen Architektinnen und Architekten im Rahmen der Objektplanung mit der Koordinierung der am Bau Beteiligten eine zentrale Steuerungsaufgabe wahr. Gelingen oder Scheitern eines Bauvorhabens hängen nicht selten von dieser Koordinierungspflicht ab. Für die Verantwortlichen der Objektplanung sind deshalb die detaillierten Kenntnisse der ihnen obliegenden Koordinierungspflichten von entscheidender Bedeutung.

Das Seminar stellt anhand von Praxisbeispielen und der Grundleistungen der HOAI die maßgeblichen Koordinierungspflichten dar. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie typische Fehler und Haftungsfälle im Rahmen der Koordinierung vermeiden können. Sie haben außerdem ausreichend Gelegenheit, individuelle Fragen mit dem Referenten zu erörtern.

Referenten

Bernd R. Neumeier, Rechtsanwalt

Gebühr

Mitglieder
40,00 Euro
Absolventen
40,00 Euro
Gäste
80,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.