„Fit for job“ – Das Vorstellungsgespräch für ausländische Architektinnen und Architekten

Termin

Dienstag, 11. Juli 2017, 16.00 bis 20.00 Uhr - es haben sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet, so dass wir das Seminar leider absagen müssen

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an ausländische Architektinnen und Architekten, die erfahren möchten, was sie in einem deutschen Vorstellungsgespräch erwartet und wie sich darauf vorbereiten können. Um den Inputs und Gesprächen folgen zu können, sollten ihre deutschen Sprachkenntnisse dem Sprachniveau A2 / B1 entsprechen.

Lernziel

Am Ende des Seminars wissen die Teilnehmenden, worauf es in einem deutschen Vorstellungsgespräch ankommt und wie sie sich darauf vorbereiten. Sie haben außerdem einen Eindruck von „typisch“ deutschen Verhaltens- und Kommunikationsregeln bekommen und wissen, wie sie sich selbst gut präsentieren können.

Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch ist der erste große Schritt zu einem neuen Job getan. Um auch als Siegerin oder Sieger über die Ziellinie zu kommen, ist eine gute Vorbereitung unverzichtbar.

In Deutschland heißt es: „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“ Man weiß, dass das Gehirn nur Zehntelsekunden braucht, um ein Urteil über einen unbekannten Menschen zu fällen. Dabei spielen auch die Körpersprache und das eigene Verhalten eine wichtige Rolle. Das bedeutet: Bereits in den ersten Minuten des Kennenlernens entscheidet sich der Ausgang eines Gesprächs – auch in Vorstellungsgesprächen.

In der Regel kann nicht davon ausgegangen werden, dass sich deutsche Arbeitgeberinnen oder Arbeitgeber mit Verhaltensweisen und Traditionen anderer Länder auseinander gesetzt haben. So können schon der fehlende Blickkontakt oder der nicht erwiderte feste Händedruck bei der Begrüßung den Eindruck negativ beeinflussen, den Bewerberinnen oder Bewerber hinterlassen.

Wer die deutschen „Dos und Don’ts“ nicht kennt und in deutscher Gesprächsführung ungeübt ist, sollte sich umso besser auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten. Denn wer sich sicher fühlt, präsentiert sich automatisch als die sympathische und kompetente Person, die sie oder er ist.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden, welche Gedanken sie sich im Vorfeld eines Bewerbungsgesprächs machen sollten und wie sie sich vorbereiten können. Sie beschäftigen sich unter dem professionellen Blick der Referentin mit den „typisch“ deutschen Regeln im Bereich Körpersprache, Verhalten, Auftreten und Kommunikation. Sie wissen anschließend, worauf deutsche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Wert legen.

Die Teilnehmenden lernen die Phasen und typischen Situationen kennen, die es in den meisten Bewerbungsgesprächen gibt. Anhand der einzelnen Gesprächsphasen üben sie in Rollenspielen, sich zu präsentieren. Praktische Beispiele laden dazu ein, den Umgang mit schwierigen
(Gesprächs-)Situationen zu trainieren.

Referenten

Dipl.-Ing. Isabelle Faust, Architektin, Ökonomin im Personalmanagement, Coach und Gesundheitscoach

Gebühr

Mitglieder
45,00 Euro
Absolventen
45,00 Euro
Gäste
45,00 Euro