Schallschutz im Denkmal

Termin

Montag, 6. Februar 2023, 16.00 bis 19.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 4

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure. Es ist aber auch interessant für alle, die Schallschutznachweise erstellen.

Lernziel

Im Seminar lernen die Teilnehmenden die Herangehensweise beim Schallschutz im Baudenkmal kennen. Am Ende der Veranstaltung haben sie einen Überblick über bauakustische Grundlagen sowie bestehende Anforderungen und Empfehlungen gewonnen.

Inhalt

Der Schallschutz ist ein entscheidender Faktor für Wohnkomfort und Wohnqualität.

Im Seminar lernen die Teilnehmenden die besondere Herangehensweise beim Schallschutz im Baudenkmal kennen. Der Referent erläutert bauakustische Grundlagen und bestehende Anforderungen. Sie erfahren, welche Rechenmethoden im Baudenkmal zur Anwendung kommen. Praktische Hinweise für die Planung und Bauausführung runden diese Veranstaltung ab.

Inhalte:
- Empfehlungen zum Aufbau des prüffähigen Schallschutznachweises
- Baudenkmal und Schallschutz
- bauakustische Grundlagen
- bestehende bauakustische Anforderungen und Empfehlungen
- bauakustische Bewertung und Verbesserung von Bestandsbauteilen und deren Anschlüssen im Baudenkmal (Außenbauteile, Holzbalkendecke, Dachkonstruktionen)
- Spannungsfeld Innendämmung - Wärmeschutz und Schallschutz im Baudenkmal

Referentinnen und Referenten

Dr. Saad Baradiy, ö.b.u.v. Sachverständiger für thermische Bauphysik und Bauakustik, iproplan Planungsgesellschaft mbH, Chemnitz

Gebühr

Mitglieder
80,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
80,00 Euro
Gäste
160,00 Euro
Zur Anmeldung