Unternehmensnachfolge Modul II – Büro-Wertbestandteile, Übertragung Rechtsformen sowie steuerliche Aspekte (WH vom 23.9.2021)

Termin

Donnerstag, 31. März 2022, 14.00 bis 19.00 Uhr

Unterrichtseinheiten: 5

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an freiberuflich tätige Mitglieder aller Fachrichtungen der Architektenkammer Berlin. Dieses Online-Seminar ist identisch mit dem Seminar vom 23.9.2021.

Lernziel

In diesem Modul lernen die Teilnehmenden das Verfahren einer Unternehmensbewertung kennen, einschließlich der relevanten Wertbestandteile eines Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros. Sie wissen im Anschluss an dieses Modul, dass bei Gesellschaften das Kapital der Gesellschaft zu berücksichtigen und bei der Kaufpreisermittlung einzubeziehen ist. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Rückführung eines Unternehmenswertes und zu Modellen einer Gewinnverteilungsabrede.

Inhalt

Das Seminar findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWi) geförderten Modellprojekts "Plattform für Unternehmensnachfolge in Architektur und Stadtplanung" statt.

Die Themen Unternehmensbewertung, Rückführbarkeit, Finanzierung des Wertes und die damit verbundenen steuerlichen Aspekte sind auch gegenüber der Finanzbehörde relevant. Der Wert eines Unternehmens, Kaufpreis, Finanzierbarkeit und Zeitdauer einer Rückführbarkeit sind für Gesellschafteranwärterinnen und -anwärter von hoher Bedeutung, um sich auch vor diesem Hintergrund für einen Einstieg entscheiden zu können. Daher muss eine Antwort auf die Frage gefunden werden, ob es diesen Unternehmenswert überhaupt gibt. Falls ja, welcher Kaufpreis scheint angemessen? Wie ist der „gerechte“ Wert ermittelt worden? Ist dieser in der neuen Konstellation rückführbar? Wie sieht es mit der Finanzierung aus? Wenn es darum geht, die relevanten Wertbestandteile eines Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros zu ermitteln, sind auch die steuerlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.

In diesem Modul lernen die Teilnehmenden die Übertragung diverser Rechtsformen durch Einbringung oder Verkauf differenziert zu erfassen – gerade in Bezug auf die bestehende und zukünftige Rechtsform. Darüber hinaus werden sie in die Lage versetzt, steuerliche Aspekte zu erkennen, die im Zuge einer Betriebsaufgabe oder Betriebsveräußerung anstehen. Sie erfahren, welche Daten im Zuge der Unternehmensbewertung erforderlich und vom Büro vorzubereiten sind und welche vom betreuenden Steuerberater zur Verfügung gestellt werden sollten.

Maßnahmen, Weiterarbeit und eine Checkliste zeigen den Teilnehmenden die weiteren Arbeitsschritte auf.

Inhalte:
- Verfahren einer Unternehmensbewertung
- relevante Wertbestandteile eines Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros
- Rückführung eines Unternehmenswertes
- Kaufpreisermittlung
- steuerliche Aspekte
- Vorbereitung der Direktübergabe oder einer Partnerschaft mit zeitversetzter Übergabe mit/ohne Rechtsformwechsel
- Einleitung der Büronachfolge, Planung der Bürofortführung
- Übergabe / Übernahme des Büros (Einzelunternehmen, GbR, PartG, PartGmbB, GmbH)
- identitätswahrender Rechtsformwechsel (GbR zur PartGmbB) oder Rechtsformvariante (PartG zur PartGmbB)
- Bürofusion, Büroauflösung oder vollständiger Erwerb eines Büros
- Erwerb von Gesellschaftsanteilen, Übertragung (Einbringung, Verkauf)
- Eigenkapital, Fremdkapital und Modelle zur Gewinnverteilungssabrede
- begünstigter Veräußerungsgewinn nach §16 und §34 EStG

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Hansjörg Selinger, freischaffender Architekt und Wirtschaftsingenieur, Rottweil

Gebühr

Mitglieder
70,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
70,00 Euro
Gäste
140,00 Euro
Zur Anmeldung