28. Januar 2020

Preisträger-Klassen des Schülerwettbewerbs "Mein Bauhaus - Meine Moderne" zu Gast bei Senatorin Sandra Scheeres

Gestern waren rund 100 Preisträgerinnen und Preisträger des Schülerwettbewerbs "Mein Bauhaus - Meine Moderne" bei der Eröffnung der Ausstellung in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie dabei. Senatorin Sandra Scheeres zeigte sich beeindruckt von der Kreativität und dem Engagement der beteiligten Schulen in Berlin und Brandenburg. 

Die aktuelle Ausstellung zum Wettbewerb „Mein Bauhaus – Meine Moderne“, der im Schuljahr 2018/19 von den Architektenkammer Berlins und Brandenburgs anlässlich des 100. Geburtstages des Bauhauses im Jahr 2019 durchgeführt wurde, zeigt Arbeiten der zwölf Preisträger von der ersten Klasse bis zum Abiturjahrgang. Sie ist noch bis zum 2. März 2020 in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (3. Stock, Bernhard-Weiß-Straße 6, 10178 Berlin) zu sehen. 

Insgesamt beteiligten sich mehr als 70 Schulen mit 1.100 Schülerinnen und Schülern. Der Wettbewerb wurde von der Architektenkammer Berlin und der Brandenburgischen Architektenkammer ausgelobt. Nach dem Erfolg des Schülerwettbewerbs „Mein Bauhaus – Meine Moderne“ setzen die beiden Architektenkammern ihr bisheriges Engagement an Schulen fort und werden im Frühjahr den zweiten Schülerwettbewerb ausloben. Die Schirmherrschaft übernimmt wieder Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie. Die Projekte zum Thema „Vertikale Stadt“ sollen im Schuljahr 2020/21 bearbeitet werden, die Gewinner werden im Sommer 2021 ausgewählt. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.