16. Juni 2017

Positionspapier der Architektenkammer zum 2. Rettungsweg - Rettung durch die Feuerwehr über den Straßenraum

Das Positionspapier zum 2. Rettungsweg wurde an die Mitglieder des Rates der Bürgermeister sowie an Frau Senatorin Lompscher, Frau Senatorin Günther sowie Herrn Senator Geisel verschickt und steht hier zum Nachlesen bereit.

Die Umsetzung des Ziels des Koalitionsvertrages, die Innenentwicklung in allen Stadtteilen voran zu treiben und die vorhandenen Reserven an verfügbarem Wohnraum zügig zu aktivieren, ist eine wichtige Aufgabe sowohl für die Stadt als auch für die Mitglieder der Architektenkammer Berlin. Viele Projekte sind jedoch gefährdet, da im Gebäudebestand bei Dachgeschossausbau und Aufstockungen häufig kein 2. Rettungsweg vorhanden ist und eine Rettung durch die Feuerwehr über den Straßenraum aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich ist. Die Einführung eines Sicherheitstreppenhauses mit geringeren Anforderungen ist ein wichtiger Beitrag für den Neubau, im Bestand jedoch eher praxisfern. Das Problem wird unter anderem auch in der Architektenkammer Berlin seit längerer Zeit in Ausschüssen und Expertenrunden intensiv diskutiert.

Die Architektenkammer Berlin hat ein Positionspapier zum 2. Rettungsweg - Rettung durch die Feuerwehr über den Straßenraum erarbeitet und dieses an die Mitglieder des Rates der Bürgermeister sowie an Frau Senatorin Lompscher, Frau Senatorin Günther sowie Herrn Senator Geisel verschickt. Das Positionspapier finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.