15. Juni 2020

Mehrwertsteuersenkung bei Architektenverträgen

Der Koalitionsausschuss von CDU/CSU und SPD hat am 3. Juni 2020 unter dem Titel „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ ein umfangreiches „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket“ verabschiedet und u.a. der Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt.

Der Koalitionsausschuss von CDU/CSU und SPD hat am 3. Juni 2020 unter dem Titel „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ ein umfangreiches „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket“ verabschiedet (Konjunkturpaket - Das Ergebnis des Koalitionsausschusses Stand 3. Juni 2020).

Unter anderem wird zur Stärkung der Binnennachfrage in Deutschland befristet vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 der Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt. Zur Beantwortung der zahlreichen Fragen von Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen sowie Stadtplanerinnen und Stadtplaner, haben die Architektenkammern der Länder mit Unterstützung der Bundesarchitektenkammer einen Frage-und-Antwort-Katalog zur temporären Mehrwertsteuersenkung erarbeitet, den Siehttps://www.bak.de/ auf der Seite der BAKfinden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.