20. Oktober 2017

Erweiterung Buddenbrook-Haus: Europaweiter Planungswettbewerb

Der Umbau des Buddenbrookhauses in Lübeck ist in einem europaweiten Wettbewerb ausgeschrieben worden. Gegenstand des Wettbewerbs ist sowohl die Planung für den Um-/Neubau des Buddenbrookhauses und die Erweiterung um sein Nachbargebäude als auch die gestalterische Neukonzeption der Dauerausstellung. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 20. Dezember 2017 eingereicht werden.

Der Umbau des Buddenbrookhauses in Lübeck ist in einem europaweiten Wettbewerb ausgeschrieben worden. Gegenstand des Wettbewerbs ist sowohl die Planung für den Um-/Neubau des Buddenbrookhauses und die Erweiterung um sein Nachbargebäude als auch die gestalterische Neukonzeption der Dauerausstellung. Es ist das Ziel, eine ideale Lösung für die bauliche Erweiterung des Museums und die Neukonzeption der Dauerausstellung zu finden.

Zur Bewerbung aufgerufen sind Teams aus Architekten, Innenarchitekten,  Ausstellungsmachern, Szenografen, die im Rahmen des Wettbewerbs Architektur und Ausstellungsinhalte als Einheit denken. Es handelt sich um einen offenen, einphasigen, interdisziplinären Realisierungswettbewerb. Auftraggeber ist die Hansestadt Lübeck.

Wettbewerbsbeiträge können bis zum 20. Dezember 2017 eingereicht werden, im März 2018 wird ein Preisgericht über die besten Entwürfe entscheiden.

Weitere Informationen, die Wettbewerbsbekanntmachung und die Auftragsunterlagen finden Sie unter: www.luchterhandt.de 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.