10. Oktober 2018

da! Architektur in und aus Berlin 2019: 67 Arbeiten ausgewählt

Anfang September war es wieder soweit: 162 Projekte aus allen vier Fachrichtungen lagen auf den Tischen in der Geschäftsstelle der Architektenkammer Berlin und wollten von den Gremiumsmitgliedern begutachtet und ausgewählt werden.

Anfang September war es wieder soweit: 162 Projekte aus allen vier Fachrichtungen lagen auf den Tischen in der Geschäftsstelle der Architektenkammer Berlin und wollten von den Gremiumsmitgliedern begutachtet und ausgewählt werden. Es waren Arbeiten jeder Couleur und jeden Zuschnitts, vom Sieben-Quadratmeter-Gartenschuppen bis zum 750.000-Quadratmeter-Hochhauskomplex, vom Privatgarten bis zum Stadtpark und vom Wohnmöbel bis zum Revitalisierungskonzept einer Großsiedlung.

Die sieben Fachleute, die sich zwei Tage lang durch die erstaunliche Vielfalt arbeiteten, waren diesmal der Hamburger Stadtplaner Jörn Walter, Jutta Wakob, Landschaftsarchitektin aus Köln, Oliver Platz, Präsident der Architektenkammer Bremen, die Journalistin Brigitte Fehrle aus Berlin, die Innenarchitektin Dorothée Maier und der Architekt Peter Haimerl, beide aus München, und als Vertreterin des Berliner Kammervorstands Präsidentin Christine Edmaier.

Die 67 ausgewählten Projekte werden ab 8. März 2019 für vier Wochen im stilwerk Berlin ausgestellt. Am Tag der Ausstellungseröffnung erscheint auch das Jahrbuch Architektur Berlin Band 8, in dem alle Arbeiten vorgestellt werden.

Sehen Sie hier einen kurzen Film, der während der Ausstellung 2018 entstanden ist.

Ein ausführlicher Bericht zur Auswahl des Gremiums 2019 erscheint in der November-Ausgabe des Deutschen Architektenblatts

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.