da! Architektur in und aus Berlin — 2018

Haus an der Spree

Tanja Lincke Architekten


Neubau eines Einfamilienhauses am Wasser. Das Haus entstand auf dem ehemaligen Werftgelände der DDR-Wasserschutzpolizei. Um den Blick auf den Fluss nicht zu verstellen, liegt die rundum verglaste Wohnebene im ersten Stock. Sie umläuft einen zentralen Sichtbetonkern. In ihm finden das Treppenhaus und – von diesem durch Glasbausteinwände getrennt – auf drei Ebenen Bäder, Küche und alle Serviceräume Platz. Dadurch bleibt die Gliederung der offenen Wohnebene flexibel: In deren nördlichem Teil trennt derzeit eine lange Schrankwand zwei Schlafzimmer ab. Ihre Rückwand aus verputzten Lehmbauplatten reguliert das Raumklima. Im Süden zoniert ein Regal den eigentlichen Wohnbereich. Diese Raumaufteilung kann später problemlos an neue Lebensumstände angepasst werden.

Haus an der Spree

Baumschulenstraße 1
12437 Berlin

Tanja Lincke Architekten

Bauherrin/Bauherr

privat

Projektdaten

BGF 445 m²
BRI 2.000 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.