da! Architektur in und aus Berlin — 2009

ZBSA Zentrum für Biosystemanalyse

HASCHER + JEHLE Planungsgesellschaft mbH


Der Neubau für die fakultätsübergreifende Forschung an der Albert-Ludwigs-Universität geht zurück auf einen Wettbewerb aus dem Jahr 2002. Der gläserne Riegel fasst das Parkgelände des Botanischen Gartens mit seinen Gewächshäusern und schließt zugleich einen Hof benachbarter Bauten. In dem schlanken Bau befinden sich die Labors an der kühleren Nordseite. Auf der Südseite liegen die Flure und – in einem vorgelagerten Trakt – Auswertungsräume und Büros. Die für Laborbauten typischen Installationsschächte bleiben als Gestaltungselement sichtbar und damit gut zugänglich. Sie bilden mit Nebenräumen, die sich bei Bedarf auch zu Schleusen umbauen lassen, eine Ebene zwischen Labor und Flur. Der Haupteingang teilt den Bau in einen kleineren Lehr- und Seminarflügel an der West- und den längeren Labortrakt an der Ostseite. Das Foyer, an das Aufenthaltsräume und die Cafeteria ansetzen, wird so zur gebauten Schnittstelle zwischen Forschung und Lehre.

ZBSA Zentrum für Biosystemanalyse

Habsburgerstraße 49
79104 Freiburg im Breisgau

HASCHER + JEHLE Planungsgesellschaft mbH

Bauherr

Vermögen und Bau Baden-Württemberg / Universitätsbauamt Freiburg

Projektdaten

BGF: 5.730 m²
BRI: 22.730 m³
Baukosten: 16,5 Millionen EUR

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.