Werkstatt der Industriekultur

Büro, Handel & Gewerbe — 2006

Augustin und Frank Architekten


Umbau und Erweiterung zweier Hallen, der ehemaligen Waschkaue und Elektrowerkstatt, als Realisierung eines Wettbewerbs aus dem Jahr 2002. Mit diesem Pilotprojekt beginnt der Umbau des gesamten Geländes der Grube Göttelborn. Die beiden Hallen am Zugang zum Gelände wurden zu Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen und Büros umgebaut. Ein kleiner Neubau mit Wohn- und Übernachtungsmöglichkeit für Gäste ergänzt das Projekt. 
Das Gästehaus liegt exponiert am Hang und faßt den Eingangsbereich. Die äußere Hülle der alten Waschkaue blieb als Zeugnis der baulichen Anfänge erhalten, ein Temperaturkorridor sorgt für Energieeinsparung. Die Fassade der Industriehalle aus den 1960er Jahren wurde mit einer neuen, thermisch wirksamen, aber transparenten Hülle versehen, die als Doppelfassade die bestehende Konstruktion einschließt. Für die Um- und Einbauten wurden Materialien und Konstruktionsweisen aus dem Industriebau verwendet.

Werkstatt der Industriekultur

Am Schacht
66287 Göttelborn

Augustin und Frank Architekten

Dipl.-Ing. Georg Augustin, Freischaffender Architekt

Bauherr

Industriekultur Saar GmbH

Projektdaten

Nutzfläche: 2.400 m²
BRI: 15.000 m³
Baukosten: 1.750 EUR/m²