Weisse Bude

Büro, Handel & Gewerbe — 2006

Architektengruppe PLANSTADT


Gestalterische Aufwertung einer Imbißbude. Weil die Stettiner Bahntrasse zu einer Grünanlage umgestaltet wurde, befindet sich der vorhandene Imbiß nun an exponierter Lage an der Schnittstelle zwischen Osloer Straße und Park. Deshalb sollte er ein neues Kleid bekommen und in die Grünanlage eingepaßt werden. Als erste Maßnahme wurde der vorhandene Dachüberstand entfernt und durch eine Attika ersetzt.
Der entstandene, einfache Baukörper wurde weiß gestrichen und mit einer Struktur aus Lärchenholzlatten umkleidet, durch deren Zwischenräume der weiße Baukörper durchscheint. Auf gleiche Weise eingefaßt wurde der neue Biergarten. Eine freistehende Fachwerkkonstruktion über dem Gastraum trägt auf den Stirnseiten ein Lochblech mit dem Schriftzug »Weisse Bude«. 

Weisse Bude

Grüntaler Straße 77a
13357 Berlin (Wedding)

Architektengruppe PLANSTADT mit GODD.com

Dipl.-Ing. Volker Simon, Freischaffender Architekt

Bauherr

L.I.S.T. GmbH

Projektdaten

Nutzfläche: 39 m²
BRI: 45.700 m³
Gesamtkosten: 24.000 EUR