Tor zum Park

Wohnen — 2006

Winking · Böckler · Froh Gesellschaft von Architekten mbH


Die Wohnbebauung ist Teil der Planungen für das Entwicklungsgebiet Bornstedter Feld in Potsdam. Das Grundstück liegt zwischen Ruinenberg und Pfingstberg, im Westen schließt der neue Volkspark an, im Osten das zukünftige Wohnquartier Pappelallee. Die entwickelte, städtebauliche Struktur geht über den Entwurf der beiden Torhäuser hinaus und bildet zum Park hin eine gebaute Kante. Sogenannte »Gehöfte« werden in eine Reihe gesetzt. Sie bestehen jeweils aus zwei sich gegenüberstehenden Gebäuden, die einen leicht erhöht liegenden, privateren Hof begrenzen. 
Das eine Gebäude hat im Erdgeschoß Gewerbeflächen und in den Obergeschossen 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen. Das gegenüberliegende Haus besteht aus vier 2 geschossigen Wohnungen, die im Erdgeschoß einen eigenen, privaten Gartenhof haben. Durch eine Außentreppe zugänglich, liegen in den beiden Geschossen darüber analoge Einheiten, diese mit eigener Dachterrasse.

Tor zum Park

Kiepenheuer Allee 23-27
14469 Potsdam

Winking · Böckler · Froh Gesellschaft von Architekten mbH

Prof. Bernhard Winking, Freischaffender Architekt
Dipl.-Ing. Kai Böckler, Freischaffender Architekt
Dipl.-Ing. Martin Froh, Freischaffender Architekt

Bauherr

Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH

Projektdaten

Nutzfläche: 1.885 m²
BRI: 8.000 m³
Baukosten: 1.050 EUR/m²